Sie schaltet einfach Scheiße !!

Mitglied seit
4 Oktober 2006
Beiträge
118
Standort
Hamm
KTM
98' 620 SC & 09' 690 Enduro R
Moin,

nachdem ich jetzt die ersten km mit der neuen gemacht habe muss ich feststellen daß das Schalten eine absolute Katastrophe ist !
Vor allem das runterschalten... teilweise geht es garnicht, teilweise nur mit mehrfachem Einsatz der Kupplung...

Das kann so nicht bleiben...

Ist das Problem in dem Maße bekannt und gibt es da Abhilfe ?
Oder hab ich wieder ein Montagsmodell erwischt ?

Grüße Marcus :help:
 
Mitglied seit
17 November 2014
Beiträge
1.431
Standort
LDS.de
KTM
KTM 690 RR Quest (2013)
Hast du schon die verstärke Schaltfeder vom Piraten verbaut?
Die 690er haben echt nicht das schönste Getriebe…Google mal 690er Schaltprobleme…da kommt einiges:sick:
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.943
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Sowas habe ich noch nie gehört. Zusätzliche Leergänge ja, aber dass sie nicht schaltet????
Drückst du auch beherzt?
 
Mitglied seit
4 Oktober 2006
Beiträge
118
Standort
Hamm
KTM
98' 620 SC & 09' 690 Enduro R
Nach ein bisschen lesen tippe ich auf den Schaltstern, oder bei mir ist wirklich mehr im argen...

Nein Feder ist keine andere verbaut und andere haben zuviel Leergänge... Ich muss meinen suchen !
Hoch schalten geht auch zackig ohne Leergänge oder Probleme...

"Beherzt" ist gut... es ist als wäre man schon am Ende im ersten und es fühlt sich an als wenn nichts mehr kommt.
Wenn man Sie dann Rollen lässt und ein paar mal die Kupplung zieht, bzw. nochmal "Schieben" lässt gehts auf einmal weiter...

Ich seh schon ich muss die Zicke wohl auf machen... :2801:
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.943
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Leg sie mal hin und schraub den Deckel runter. Dann den Schaltstern begutachten. Den siehst eh gleich.
 
Mitglied seit
4 Oktober 2006
Beiträge
118
Standort
Hamm
KTM
98' 620 SC & 09' 690 Enduro R
Hab mir gestern noch das Video vom Piraten dazu rein getan... ist ja kein Hexenwerk !
Jetzt hab ich aber Frauchens 690 gerade am Wickel, wird also noch ein paar Tage dauern bis ich Sie auf mache.

Wenn ich mir die Mechanik so anschaue sagt mir mein Bauchgefühl das mit dem Mechanismus an der Schallwelle bei mir was nicht stimmt... :unsure:

 
Mitglied seit
24 April 2010
Beiträge
264
KTM
KTM 690 Duke III Bj. 2009
Ich würd da eher auf Luft in der Kupplung tippen so wie du es schilderst.
Ein gewissenhaftes Entlüften der Kupplung sollte also der erste Weg sein bevor du anfängst irgendetwas zu zerlegen
 

SvR

Mitglied seit
27 April 2016
Beiträge
3
Standort
Großbottwar
KTM
Duke II
Hi.

ich hatte das Thema an meiner Benelli als ich den Schalthebel eine Zacke tiefer gestellt hatte und der dann beim Runterschalten am Seitenständer angestoßen ist. Im Stand wenn der Ständer draußen war, war nix zu sehen und spüren… erst ein Kollege der hinter mir fuhr hat’s gesehen…

Bevor irgendwelche Deckel entfernt werde würde ich da mal schauen…

viele Grüße

Sven
 
Mitglied seit
4 Oktober 2006
Beiträge
118
Standort
Hamm
KTM
98' 620 SC & 09' 690 Enduro R
Das hier steht ja auch noch aus,

da noch der orig. Nehmerzylinder verbaut war und ich dem Ding nicht traue
hab ich ihn gegen einen Oberon getauscht.
IMG_5906.jpg

Beim Aufmachen der Handpumpe kam mir direkt die schwarze Brühe entgegen...
IMG_5907.jpg

Damit ich mir den Dreck nicht gleich in den neuen Zylinder Pumpe hab den
von unten mit einer Spritze befüllt und das Öl hochgedrückt....

Ich nehme an das schwarze wird Abrieb aus dem Zylinder der Handpumpe sein !
Wenn man sich dieses Video anschaut weiss man auch warum... also die fliegt dann auch noch raus !

Interessant zu sehen ist es wie sich beim Pumpen wieder schwarze Partikelwolken in dem frischen Öl ausbreiten.
Die Bilder geben das leider nicht wirklich wieder...
IMG_5912.jpg IMG_5913.jpg

Gefahren bin ich noch nicht, aber das Gefühl ist schonmal ein ganz anderes beim ziehen der Kupplung ich werde berichten.

Gruß Duke
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.943
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Hm, bei meiner 2014er Enduro R bleibt die Farbe der Kupplungsflüssigkeit übers Jahr gleich.
Hat die einen anderen Geber?
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
1.117
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 Enduro 05, 400 Mil 04, 950 Adv 03, BMW R80G/S 1986
Ich benutze statt dem Blood 2,5W Gabelöl, kostet ca. 10% vom teuren Wässerchen. Die graue Brühe kenne ich hauptsächlich von der LC8, spüle das System beim Wechseln großzügig durch. Den Ausgleichsbehälter sollte man sorgfältig reinigen, da bleibt in den Ecken einiges an Dreck hängen.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.943
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
An meine Kupplung lasse ich nur Red Blood und sonst nix! :)
 
Mitglied seit
23 Oktober 2009
Beiträge
714
Standort
Rostock
KTM
KTM 660 Rallye '96 / KTM 690 Rallye '09
Sind die Brembos wirklich so viel günstiger?! Zumal du dann offensichtlich Kompromisse im Kolbendurchmesser machen musst. So wie ich es gesehen habe, gibt es 9,10, 12 und 13er Durchmesser. Du hast jetzt 10.5. Die Nachfolgemodelle mit der Magura 167 fahren mit 11er Kolben.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.943
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Die Kupplung an der 690er geht so leicht, da würde ein klein wenig anderer Durchmesser nicht viel ausmachen.
Der Weg muss halt passen.
 

scgaser

Mr. Hardcore
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
2.385
Standort
Duisburg
KTM
620 SC SuperMoto Bj.96 mit 660er Motor Bj.03
Original hatte ich auf meiner 10,5er Kolben.
Fahre mittlerweile seit Jahren schon mit 9,5er Kolben. Passt hervorragend und Handkraft ist etwas geringer.
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben