Temperaturproblem 690 Enduro

Mitglied seit
31 Juli 2013
Beiträge
4
Standort
Schweiz
KTM
640 Adventure, 660 Rally, 690 Quest
Hallo, meine KTM 690 Enduro JG 2011/60000km hat folgendes Problem: Die Temperatur steigt an und geht innert kürze bis in den roten Bereich. Am besten schafft man dies im Stand aber auch während der Fahrt tritt dieses Problem auf. Wenn man dann die KTM abschaltet und wieder einschaltet ist der Temperaturbereich in der Mitte und man kann wieder eine Minute fahren bis die Wassertemperatur in den roten Bereich steigt.

Folgende Punkte wurden bereits gecheckt:
-Kühler gereinigt aussen und innen
-Kühlsystem mit Reinigungsmittel durchgespült
-Thermostat ersetzt
-Temperaturschalter ersetzt (Lüfter geht)
-frisches Kühlwasser und entlüftet (Problem war auch mit reinem Wasser)
-Fehler ausgelesen (hat keinen)
-Wasserpumpe auf Beschädigungen kontrolliert

Hat jemand noch einen Tipp? Danke
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
6.798
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Wird die wirklich heiss, oder spinnt nur die Anzeige? Eine 690 kannst normal ewig im Stand laufen lassen, der Lüfter hat das schon unter Kontrolle.
 
Mitglied seit
31 Juli 2013
Beiträge
4
Standort
Schweiz
KTM
640 Adventure, 660 Rally, 690 Quest
Ja das ist eigentlich die grosse Frage die ich mir stelle... Ich habe heute den Temperatursensor (75035047000) auf der rechten Seite vom Zylinderkopf ausgetauscht und die Verkabelung kontrolliert. Das Problem blieb das Gleiche.
Aber wenn ich den Sensor in heisses Wasser gebe passiert gar nichts mit der Anzeige. Nun stellt sich natürlich die Frage wo die Tachoeinheit die Information für die Temperatur hernimmt?
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
6.798
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Was heisst „es passiert gar nix“ genau?
 
Mitglied seit
31 Juli 2013
Beiträge
4
Standort
Schweiz
KTM
640 Adventure, 660 Rally, 690 Quest
Ich habe heute ein bisschen weiter experimentiert und folgendes ist herausgekommen:
-alles angehängt, so wie es sein sollte, und Motorrad geht in kürze in den roten Bereich, darauf mit einem Infrarot Thermometer die Temperaturen gemessen
→Zylinder 74°C
→Kühler Eingang 80°C
→Kühler Ausgang 45°C

Fazit: die Maschine ist nicht am überhitzen wie es die Anzeige besagt

Wenn ich den Temperatur Sensor an Masse anhänge kann ich die Funktion im heissen Wasser kontrollieren und sehe wie die Anzeige funktioniert.

Ich habe gestern die Masse nicht am Gehäuse angehängt und deshalb wurde keine Temperatur angezeigt und das hat sich auf meine Aussage "es passiert nichts" bezogen. Dies funktioniert also und die Funktion von der Temperaturanzeige in Kombination mit dem Sensor ist somit in Ordnung.

Es bleibt die Frage weshalb die Anzeige in den roten Bereich geht und weshalb ich so einen grossen Temperaturunterschied beim Kühler habe...?
 
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
502
KTM
KTM 690 LC4 Quest, Cagiva Elefant 1000DS, 660 LC4 Rallye 00, XT 500
Servus Resubo,

die Temp.-werte hören sich plausibel an. Zerlege die Tachoeinheit und such mal nach weißem Staub in dem Tachogehäuse. Da spinnt des öfteren die Anzeige.

Grüße,
PEter
 
Mitglied seit
31 Juli 2013
Beiträge
4
Standort
Schweiz
KTM
640 Adventure, 660 Rally, 690 Quest
Danke für deine Antwort, ich habe dies heute angeschaut. Die Tachoeinheit sieht sehr sauber aus und auch nach der Reinigung war der Fehler bestehend. Die Suche geht weiter :unsure:
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben