TÜV-Problemchen

Mitglied seit
19 Mai 2010
Beiträge
48
KTM
LC4 640 Enduro Bj. 2003
Hallo zusammen,
ich war gestern bei der Abnahme und hatte einen Prüfer der mich ein wenig in den Wahnsinn getrieben hat. Licht war nicht korrekt eingestellt...da hatte er Recht, der Reflektor war irgendwie etwas sehr matt und das Glas ebenfalls. Hab ich alles sauber gemacht und sollte jetzt passen. Dann stimmten die Abgaswerte nicht, waren zu hoch ...das führe ich auf "nicht warm zurück". Musste relativ lange warten und er hat den Rüssel direkt nach der Mini-Probefahrt reingehalten. Hab ihn drauf angesprochen, war ihm aber wohl egal?! Dann fiel ihm der Lenker noch ins Auge: Magura MX. Er war der festen Überzeugung, dass der aus dem Zubehör ist... . Ich hatte natürlich keine Nachweis dabei, das der schon immer verbaut war und meiner Meinung nach zur Erstausrüstung gehörte!!! Kann mir das jemand hier bestätigen? Ist eine LC4 Enduro Bj. 2003. Ein Kumpel fährt die 2002er Version, er hat nen Renthal, aber ich meine schon viele Maguras gesehen zu haben. Bestellen kann man den auch bei KTM als Originalersatztel zu meiner Maschine. Hat jemand einen Tipp, womit ich den Prüfer bei der Nachprüfung glücklich machen kann?

Danke und Gruß
Michael
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
76
Standort
nahe Karlsruhe
KTM
LC4 @v 1999
Dann fiel ihm der Lenker noch ins Auge: Magura MX. Er war der festen Überzeugung, dass der aus dem Zubehör ist... .
Hast Du schon mal auf der Web-Seite von Magura geschaut? Dort hatte ich seinerzeit ein "Teilegutachten" für die Lenker der X-Line-Serie her, da ich einen SX fahre. Da sollte auch die MX-Serie enthalten sein.

Zu den Abgaswerten: vor Ort einfach das Leerlaufgemisch runterdrehen, bis der Wert stimmt. Nicht vergessen, diesen Wert danach wieder so einzustellen, daß sie gut läuft ;-) Das setzt voraus, daß man vorher weiß, welche Schraube das ist und das passende Werkzeug in der Tasche hat.

Gruß, Ralf
 
Mitglied seit
19 Mai 2010
Beiträge
48
KTM
LC4 640 Enduro Bj. 2003
Hast Du schon mal auf der Web-Seite von Magura geschaut? Dort hatte ich seinerzeit ein "Teilegutachten" für die Lenker der X-Line-Serie her, da ich einen SX fahre. Da sollte auch die MX-Serie enthalten sein.

Zu den Abgaswerten: vor Ort einfach das Leerlaufgemisch runterdrehen, bis der Wert stimmt. Nicht vergessen, diesen Wert danach wieder so einzustellen, daß sie gut läuft ;-) Das setzt voraus, daß man vorher weiß, welche Schraube das ist und das passende Werkzeug in der Tasche hat.

Gruß, Ralf
Hallo Ralf, schaue ich mir mal an. Leerlaufgemisch runterdrehen, hmmm. Da bräuchte ich mal einen Tipp, welches Schräubchen es ist und in welche Richtung man es drehen sollte ;-) . Da bin ich etwas dumm, muss ich gestehen...
 

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.051
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
Gibt's noch nen anderen serienmäßigen Lenker?

Hab den Magura MX auf allen drei Moppeds drauf; muss also schon ab und an bei KTM verbaut worden sein.
 
Mitglied seit
19 Mai 2010
Beiträge
48
KTM
LC4 640 Enduro Bj. 2003
Ist die Nr. 13 die Einstellschraube? Ich frag mich nur, wie man da dran kommt und was für ein Schraubendreher da passt? Ich konnte selbst mit Taschenlampe nix erkennen :) .
@Fusselhirnchen : Seh ich genauso, ich frag mich auch, wie der Prüfer auf soetwas kommt.... WP ist auch "Zubehör".... aus irgendwelchen Teilen muss man so einen Hobel ja schließlich bauen?!
 

Anhänge

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.051
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
Ist die Richtige und ne scheiß Fummelei. Nimm am besten ein kleines Bit (Klinge) aus dem Knarrenkasten. Reindrehen = magerer.
Vielleicht solltest du erst mal vorsichtig und sanft bis zum Anschlag reindrehen und zählen, wieviele Umdrehungen das sind. Dann natürlich wieder auf Ursprung raus.

Gibt übrigens gern nen Satz heiße Finger, wenn das Mopped warm ist.....................:sarcastic:
 
Mitglied seit
19 Mai 2010
Beiträge
48
KTM
LC4 640 Enduro Bj. 2003
Danke! In Ordnung, schaue ich mir an. Wieviele Umdrehungen raus wären denn so die Empfehlung? Und wenn Sie zu hohe CO2 Werte ausspuckt, welche Richtung ist da angebracht? Ich hatte bei der AU eine Wert von 5,4 und die Grenze liegt wohl bei 4,5.

...ich komm da mit meinen zarten Händchen gar nicht erst dran, bzw. kann mit der nuss nix reißen. Da dreht sich nix. Ich versuche es erstmal mit ordentlich warmfahren. Der Rest sollte ja jetzt geklärt sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.051
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
Grundeinstellung ist 3 Umdrehungen raus. Weniger = magerer.

5,4 ist heftig; ich hab immer 1,5 - max. 2
Nuss gefühlvoll in den Schlitz einführen :crazy: und dann drehen. Muss gehen.
 
Mitglied seit
15 November 2018
Beiträge
540
Standort
Graz, AUT
KTM
620 LC4 RA BJ96
jup reindrehen mal 1 ganze Umdrehung dann sollte der wert passen. und vielleichtist deine sowieso zu fett gelaufen ich würde mal so einstellen das der CO wert passt und dann mal Probefahren. Wenn sie viel schießt beim abdorren under oder schnell heiß wird das öl bzw mehr als die üblichen 95 Grad hat dann lauft sie zu mager....ist mal ein gaaaanz grober wert zum einschätzen. bitte bei Anschlag nicht zuviel eindrehen da die spitze schnell nicht also mit Gefühl magerer reindrehen
 
Mitglied seit
19 Mai 2010
Beiträge
48
KTM
LC4 640 Enduro Bj. 2003
Danke Leute! Ich werde es nochmal mit Gefühl probieren ;-) ...und berichten. Dennoch, wie kann der Wert denn so extrem in die Höhe schießen. Habe mir soeben noch einmal die alten Berichte angesehen: 2,56 in 2017; 2,61 in 2015. Ich habe nichts verändert?! Gibt es da ne logische Erklärung für?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
12 Juni 2014
Beiträge
586
Standort
Rotkreuz CH
KTM
LC4 640 SM 2004 40kW, Duke II 2003 24kW, Duke II 2005 40kW, Harley '93 FXDWG 1340
Gibt's noch nen anderen serienmäßigen Lenker?

Hab den Magura MX auf allen drei Moppeds drauf; muss also schon ab und an bei KTM verbaut worden sein.
Die Maguras hats auf allen Prestige SuperMotos und Dukes. Die Enduros und normale SuMos haben Teils den 22mm Lenker.

Gruss
Stefan
 
Mitglied seit
15 November 2018
Beiträge
540
Standort
Graz, AUT
KTM
620 LC4 RA BJ96
jup reindrehen mal 1 ganze Umdrehung dann sollte der wert passen. und vielleichtist deine sowieso zu fett gelaufen ich würde mal so einstellen das der CO wert passt und dann mal Probefahren. Wenn sie viel schießt beim abdorren under oder schnell heiß wird das öl bzw mehr als die üblichen 95 Grad hat dann lauft sie zu mager....ist mal ein gaaaanz grober wert zum einschätzen. bitte bei Anschlag nicht zuviel eindrehen da die spitze schnell nicht also mit Gefühl magerer reindrehen
Abtouren nicht abdorren
 

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.051
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
Mitglied seit
12 Juni 2014
Beiträge
586
Standort
Rotkreuz CH
KTM
LC4 640 SM 2004 40kW, Duke II 2003 24kW, Duke II 2005 40kW, Harley '93 FXDWG 1340
Ja und bei manchen nicht Prestiges. Habe ja Teils geschrieben ;-)
Ich hatte auch eine Sumo mit Magura und eine mit dem 22mm Lenker, die war aber eine aus 1999.
 
Mitglied seit
19 Mai 2010
Beiträge
48
KTM
LC4 640 Enduro Bj. 2003
Wann hast du zuletzt den Luftfilter sauber gemacht??
Guter Punkt! Da bin ich noch nicht drauf gekommen. Ich glaube ich habe noch einen frischen rumfliegen! Danke für den Tipp! Danke auch an den Rest für die Hilfe! Ich werde mir erstmal den Lufi angucken und dann direkt tauschen. Ich versuche es dann erstmal so.

Bzgl. Lenker, werde ich hoffentlich schnell von KTM eine kurze Bestätigung bekommen und dann sollte das hoffentlich gegessen sein.
 
Mitglied seit
19 Mai 2010
Beiträge
48
KTM
LC4 640 Enduro Bj. 2003
Hallo zusammen,

kurzer Abschlussbericht von der Nachprüfung! Vorher: neuen Luftfilter eingebaut, Lenkernachweis von KTM bekommen und den Scheinwerfer auf Hochglanz poliert! Heute zum "Dekra"-Mann. Eine andere Prüfstelle habe ich angefahren, aber nur weil es quasi auf dem Nachhauseweg lag. Und siehe da, der gleiche Prüfer steht in der Halle :). Bin vorher ordentlich gefahren, also heiß war die Maschine und ich hab se da die ganze Zeit laufen lassen.

- Licht geguckt, alles gut, ein bisschen eingestellt, fertig.
- Lenker: E-Mail von KTM unter die Nase gelegt, reichte, alles gut.
- Rüssel rein und .... der Wert war noch schlechter als zuvor?!?!?!? Hin und her diskutiert. Hab mich dann mit meinem Steckschlüsselsatz in der Halle breit gemacht, Jacke aus und versucht an die Gemisch-Scrhraube zu kommen (ohne mir die Flossen zu verbrennen....). War eine elendige Fummelei....nach ner gut 20 Minuten hatte ich dann eine Umdrehung geschafft... Er hat den Rüssel reingehalten (also den aus Metall) und der Wert stand bei 3,6. Schnell wieder rausgeholt, abgesegnet, Aufkleber drauf und (ich) weg.

Ende gut, alles gut! Aber was für ein Kampf....

Schönes Wochenende!
 
Mitglied seit
9 Januar 2010
Beiträge
1.753
Standort
Oberfranken
KTM
1090 Adventure R 2018
Gratulation !

Kampf würde ich das Drehen der Gemisch Schraube eigentlich noch nicht nennen. :)
Mit der Sau musste dich noch außeinander setzen.

Oder halt so ein Nachrüstteil, dass man schön per Hand drehen kann.

Grüße
Badmick
 

Neueste Themen

Oben