Umbau von Original Analog auf Trail Tech Vapor

Mitglied seit
15 November 2018
Beiträge
461
Standort
Graz, AUT
KTM
620 LC4 RA BJ96
So da mein Analoger Tacho immer wieder ausfällt...auch wenn ich nicht im Gelände bin. Jetzt ist es schon so weit das auf der Landstraße ülötzlich der Tacho nicht geht. Werde ich auf den Trail Tech Vapor umsteigen. Der einbau etc ist mir im großen und ganzen klar jedoch haben sich für mich 3 Fragen ergeben.

1) Kontrollampen
Sind diese LED oder normale Glühlämpchen

2) Drehzahlmessung
Ich möchte nicht die Drehzahlmessung über "umwickeln" des Zündkerzenkabels durchführen. Ist mir zu Fehleranfällig. Deshalb würde ich diesen lieber auf die Zündspule klemmen.
So meine Idee: den minus vom Vapordrehzahlmesserkabel würde ich auf die Maße Klemmung am Steckboard klemmen. Das + würde ich bei der Zündspule direkt auf + klemmen. wie komme ich da am besten dazu? bzw überhaupt so möglich?

3) Temperatur Sensor
Es gibt 4 Möglichkeiten diese durchzuführen
- über die kühllamellen
- über Kühlerschlauch
- über Zündkerze
- über direktabnahme vom Kühler drinnen
was ist da die genaueste und beste Entscheidung?

Danke
 
Mitglied seit
8 Januar 2006
Beiträge
786
KTM
640 Adventure aus 2007 und Husqvarna 701 aus 2018
die Öltemperatur ist wichtiger als die Kühlwassertemperatur. Schau lieber, dass du die abnimmst.
 
Mitglied seit
15 November 2018
Beiträge
461
Standort
Graz, AUT
KTM
620 LC4 RA BJ96
habe ich einen ölstab mit analoger anzeige montiert. somit öltemp erledigt.

ich tendiere eher zum Zündkerzensensor/Zylinderkopftemperatur. und kann diese direkt am Display vom vapor ablesen.

weil einen analogen kühlerdeckel zum ablesen der kühler temp habe ich jetzt im Moment noch montiert und würde diesen dann lassen
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
89
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 E, 400 Mil, 950 Adv
zu 1.) Auf dem Bild sieht es nach Glühlampen aus (ähnlich den Standlichtfassungen), warum ist das wichtig?
zu 3.) Ich glaube nicht, das man diese Sensorlösung in den Kerzenschacht bekommt,oder ist der bei der 620er so viel größer? Mir wäre die Öltemperatur auch wichtiger.
 
Mitglied seit
15 November 2018
Beiträge
461
Standort
Graz, AUT
KTM
620 LC4 RA BJ96
zu 1.) Auf dem Bild sieht es nach Glühlampen aus (ähnlich den Standlichtfassungen), warum ist das wichtig?
zu 3.) Ich glaube nicht, das man diese Sensorlösung in den Kerzenschacht bekommt,oder ist der bei der 620er so viel größer? Mir wäre die Öltemperatur auch wichtiger.
1) weil meine bestehenden Anzeigenlampen auch normale GLühlampen sind. und wenn diese vom vapor LED lampen ich nicht einfach die kabel umschließen kann sondern sicher Dioden oder was anders machen muss. wenn die vom vapor Glühlampen wären ist dies viel einfacher (einfach nur umschließen und fertig)

3) hmm gutes Argument bezüglich größe. kann das jetzt gar nicht beantworten ich weiß nur das es auch bei einer 620 sehr eng ist... somit müsste ich das probieren wenn ich den sensor habe :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Juni 2018
Beiträge
79
Standort
Düsseldorf
KTM
660 SMC ´05
Hi, habe meine 660 aus 2005 nach Tachoproblemen auch auf den Vapor umgerüstet und bin mega zufrieden !!!

Zu deinen Fragen:

1) beides [emoji4] sind je 4 LED und 4 Glühlampen im Set. Kannst also dann selbst entscheiden, was du einsetzt. (Ich gehe davon aus, dass du die Glühblampen von dem Dashboard meinst und nicht die kontrollleuchten am Tacho selbst.

2) das weiß ich leider auch nicht. Das „umwickel“ Kabel hat nur eine Ader. Ich meine, dass man das auch an das Zündkabel anklemmen kann... ansonsten geht das umwickeln auch, allerdings „springt“ die Drehzahl da ab und zu.

3) ich hab den Einsatz für den Kühlerschlauch genommen. Der passte in den Y-Rücklauf aus dem Motor. Zulauf Temperatur hätte mir mehr gefallen, so passt aber auch.
Die Lamellen sind mir zu ungenau. Zündkerzentempfühler ist aber auch nicht verkehrt.

Ich hoffe, ich konnte dir schon mal helfen.
 
Mitglied seit
15 November 2018
Beiträge
461
Standort
Graz, AUT
KTM
620 LC4 RA BJ96
ok danke
1) ahhh das wäre top. jup meine die vom Dashboard
2) hmm hat keiner nicht die direkte Version probiert und alle nur umwickelt das Zündkerzen kabel??
3) hab mir gedacht das die Lamellen ungenau sind!!! natürlich ist das eine einfach Lösung...

hab doch noch eine frage.

4) reicht ein Magnet für die abnahme für den sensor oder sollen 2 oder sogar 3 montiert werden?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Juni 2018
Beiträge
79
Standort
Düsseldorf
KTM
660 SMC ´05
Laut Google kannst du den RPM Sensor direkt an die CDI anschließen, selbst hab ich das aber nicht gemacht/getestet...
 
Mitglied seit
15 November 2018
Beiträge
461
Standort
Graz, AUT
KTM
620 LC4 RA BJ96
Hat mein BJ überhaupt eine CDI?! würde das nicht von Werk eine Batterie erfordern?!

hab eine Stützbatterie nachgerüstet ist aber aftermarket Produkt....
 
Mitglied seit
21 Juni 2018
Beiträge
79
Standort
Düsseldorf
KTM
660 SMC ´05
Gute Frage [emoji1] sonst würde ich es vor die Zündspule Klemmen, hab zu deinem Moped aber jetzt keinen Schaltplan vorliegen... irgendwo muss der ja den Zündimpuls herbekommen... da komme ich jetzt aber auch an meine „Fachlichen“ Grenzen.
Direkt an das Zündkabel/Kerze geht aber nicht, weil die Spannung da zu hoch ist und dir dann ggf der Tacho abraucht!!
 
Mitglied seit
21 Juni 2018
Beiträge
79
Standort
Düsseldorf
KTM
660 SMC ´05
Angeblich kannst den RPM Sensor an die Zündspule Klemmen, das musst aber mal selbst ergooglen. Sollte die Drehzahl schwanken, kannst du auch die Wickelungen am Zündkabel reduzieren, das soll wohl auch helfen. Zweiteres werde ich die Tage mal testen in der Hoffnung mehr Stabilität in die Drehzahlanzeige zu bekommen. Als Richtwert reicht das aber jetzt bereits allemal - ist schließlich besser als nix. [emoji1]
 
Mitglied seit
15 November 2018
Beiträge
461
Standort
Graz, AUT
KTM
620 LC4 RA BJ96
ich hab mal gelsen masse vom Drehzahlmesser auf masse klemmen von der 620 und den + vom drehzahlmasser auf + von der Zündspule....naja ab das so richtig ist weis ich eben nicht...hab schon versucht zu googeln aber nicht wirklich was konkretes gefunden :(

hier der schaltplan
 

Anhänge

Mitglied seit
21 Juni 2018
Beiträge
79
Standort
Düsseldorf
KTM
660 SMC ´05
Ja, das passt. Also Masse an den Tacho. Der Drehzahlmesser bzw Sensor hat nur ein Kabel. Also + sozusagen. Der misst mE einfach spannungsspitzen bzw das Magnetfeld vom Zündkabel. Deshalb darf das Signal nicht zu extrem sein. Die eigentlich Einheit hat ja ihr Massekabel sonst würde der Tacho ja nicht registrieren, dass der Bock an ist. Verstehst was ich meine?
 
Mitglied seit
15 November 2018
Beiträge
461
Standort
Graz, AUT
KTM
620 LC4 RA BJ96
also ich versuch es mal zu erklären:

ich würde die Stromversorgung für den tach so anklemmen

ge-bl =+ und br = -

dieser würde ich nach dem Zündschloß abklemmen. somit hätte wenn Zündung an volle Spannung am vapor und wenn Zündung aus vapor wieder stromlos.


so das - kabel für den Drehzahlmesser würde ich auf Braun dazuklemmen. das + kabel würdest du (nach deiner aussage) um das zündkerzenkabel wickeln um dort das MAgnetfeld vom Zündkerzenkabel abzugreifen....

das ist glaub ich auch so lt Anleitung.....


hmmmm jetzt ist die frage ob ich alles so mache und dann statt das + kabel für den Drehzahlmesser auf das Zündkerzenkabel wickel ich einfach nur das + für die Zünspule nehmen kann....????
 
Mitglied seit
21 Juni 2018
Beiträge
79
Standort
Düsseldorf
KTM
660 SMC ´05
so das - kabel für den Drehzahlmesser würde ich auf Braun dazuklemmen. das + kabel würdest du (nach deiner aussage) um das zündkerzenkabel wickeln um dort das MAgnetfeld vom Zündkerzenkabel abzugreifen....

das ist glaub ich auch so lt Anleitung.....
Der Drehzahlmesser hat nur ein Kabel!!! Kein + und -!!

hmmmm jetzt ist die frage ob ich alles so mache und dann statt das + kabel für den Drehzahlmesser auf das Zündkerzenkabel wickel ich einfach nur das + für die Zünspule nehmen kann....????
Diesen Satz verstehe ich nicht [emoji23]
 
Mitglied seit
15 November 2018
Beiträge
461
Standort
Graz, AUT
KTM
620 LC4 RA BJ96
Ich habe die Bauteile noch nicht zuhause. weil ich nicht 300€ ausgeben will und dann merke das es nicht geht. ich möchte meine fragen vorher klären und dann bestellen. deshalb kann ich da nur auf die Fotos der bautteile verweisen.

hier das drehzahlmesskabel. ist 2 polig
https://www.braeuer-shop.de/artikel.php?id=28771

hier bei dem Vapor sieht man unten bei den Bildern was dabei ist auch ein 2poliges kabel
https://www.braeuer-shop.de/artikel.php?id=98619

hier zwei threads wo das kurz besprochen wird aber naja auch nicht ganz geklärt ist
https://www.ktm-lc4.net/threads/ktm-lc4-thema.28536/
https://www.ktm-lc4.net/threads/ktm-lc4-thema.35937/

wenn das Drehzahlmesskabel 2 polig ist muss ich ja das schwarze siehe link oben auf masse und das rote siehe link oben um das zündkerzenkabel (oder eben vielleicht auf die Zündspule + ??? )
 

Neueste Themen

Oben