Ungutes Gefühl- KNZ Kupplungsnehmerzylinder

Mitglied seit
26 Juni 2012
Beiträge
26
KTM
690 SMC R
Hi

Der übliche Verdächtige hat mir ein ungutes Gefühl beschert. Man liest ja viel über Lagerschäden die wahrscheinlich durch BremsFlüssigkeit durch den KNZ entstanden sind. Bei meiner wurde der KNZ Rep Satz, 2019 verbaut, da der alte undicht war. Seit dem sind ca 2500 km vergangen. Der Kupplungsdruckpunkt blieb konstant gut. Normal kein Grund irgendwas zu checken. Hab mir dann trotzdem den von Sigutech bestellt. Gerade habe ich ihn gewechselt. Nun was soll ich sagen es hat sich ausgezahlt. So sah der „alte neue aus“. Glück gehabt.

690 smc r 2016
 

Anhänge

  • E976343E-B468-4C48-BA91-C562DD9E1884.jpeg
    E976343E-B468-4C48-BA91-C562DD9E1884.jpeg
    303 KB · Aufrufe: 51
  • B8FAD505-2863-4FA2-AD9D-4AABD4B4E9D1.jpeg
    B8FAD505-2863-4FA2-AD9D-4AABD4B4E9D1.jpeg
    492,6 KB · Aufrufe: 49
  • 31020A65-F131-4EAC-871F-4CEB316CE74C.jpeg
    31020A65-F131-4EAC-871F-4CEB316CE74C.jpeg
    702,7 KB · Aufrufe: 48
Zuletzt bearbeitet:

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.885
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
Über was für ein Mopped sprechen wir hier? 625er aus deinem Profil? Die hat keine Bremsflüssigkeit, sondern Hydrauliköl.

Und das Gummi auf deinen Bildern ist sowas von angefressen...................als wenn da Bremsflüssigkeit anstatt Öl (oder umgekehrt) eingefüllt worden wäre.
 

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.885
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
Bekommt die nicht auch noch Hydrauliköl? Nach meinem Wissen hat KTM erst später auf Bremsflüssigkeit umgestellt.

Hast du den KNZ selbst eingebaut oder eine Werkstatt?
 
Mitglied seit
26 Juni 2012
Beiträge
26
KTM
690 SMC R
Bekommt die nicht auch noch Hydrauliköl? Nach meinem Wissen hat KTM erst später auf Bremsflüssigkeit umgestellt.

Hast du den KNZ selbst eingebaut oder eine Werkstatt?
Den hat ein Vertragshändler eingebaut. Die Version 2016 hat schon Bremsflüssigkeit. Den Sigutech hab ich selbst eingebaut
 

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.885
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
Gerade mal gesucht: KTM hat ab Modelljahr 2016 umgestellt auf Bremsflüssigkeit. Deine ist also genau an der Grenze.
Was steht auf dem Deckel des Gebers?

Von den Bildern gehe ich nach wie vor aus, dass du die falsche Suppe drin hattest. Hat übrigens ein Freundlicher sogar schon bei meiner 640er falsch gemacht.
 
Mitglied seit
26 Juni 2012
Beiträge
26
KTM
690 SMC R
Gerade mal gesucht: KTM hat ab Modelljahr 2016 umgestellt auf Bremsflüssigkeit. Deine ist also genau an der Grenze.
Was steht auf dem Deckel des Gebers?

Von den Bildern gehe ich nach wie vor aus, dass du die falsche Suppe drin hattest. Hat übrigens ein Freundlicher sogar schon bei meiner 640er falsch gemacht.
Dort steht „Use only Dot 4“
 

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.885
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
Dann gehe ich davon aus, dass er dir nen KNZ für Öl (also nicht 2019) verbaut hat. :tada:

So was Angefressenes ist nicht normal.
 

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.885
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
Weiti hat ja im Schwesterforum auch was dazu geschrieben. Ich schreib da aber nix dazu, weil ich die andere Welt nicht mag. :psst:

Auch wenn der Weiti wirklich Kenne hat......................ich bin nicht so ganz seiner Meinung, weil ich keinen O- Ring kenne, der nach nur 2500km von Motoröl so dermaßen zerfleddert wird.
 
Mitglied seit
24 April 2010
Beiträge
264
KTM
KTM 690 Duke III Bj. 2009
Richtig, der Weity hat wirklich Kenne und der KNZ war schon der Richtige, nur wurde er offensichtlich schlampig eingebaut sodass dabei die äußere Membran beschädigt wurde, welche verhindern soll dass Motoröl zum O-Ring des Kolbens gelangt, welcher nur gegen Bremsflüssigkeit resistent ist.
Ist eigentlich ne ganz einfache Sache
 

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.885
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
Sorry, mit 'Y' natürlich...............

Ich erkenne deine Theorie sofort an, wenn du mir nen O- Ring zeigst, der sich so schnell in Öl auflöst. Ich kenne jedenfalls keinen.
 
Mitglied seit
24 April 2010
Beiträge
264
KTM
KTM 690 Duke III Bj. 2009
Der Dichtring am Kolben ist aus EPDM.
Der ist beständig gegen Bremsflüssigkeit, jedoch nicht gegen Motoröl
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
24 April 2010
Beiträge
264
KTM
KTM 690 Duke III Bj. 2009
Füll mal Mineralöl anstatt der Bremsflüssigkeit in die Kupplung der SMC-R Bj.2016 und dir wird nicht nur der KNZ unweigerlich hopps gehen, sondern innerhalb kürzester Zeit auch die Dichtungen im Geberzylinder
 

oldman

Georg aka " Böser Mod "
Teammitglied
Mitglied seit
1 April 2007
Beiträge
15.356
Alter
57
Standort
Maikammer
KTM
BMW R 1200 GSA 2009
Füll mal Mineralöl anstatt der Bremsflüssigkeit in die Kupplung der SMC-R Bj.2016 und dir wird nicht nur der KNZ unweigerlich hopps gehen, sondern innerhalb kürzester Zeit auch die Dichtungen im Geberzylinder
Fussel, es MUSS ja nicht DEINE KTM sein :lol:
 
Mitglied seit
24 April 2010
Beiträge
264
KTM
KTM 690 Duke III Bj. 2009
Eben.
Einfach bei nem Kumpel fragen ob man das mal kurz an seinem Moped testen darf ;)
 
Mitglied seit
24 April 2010
Beiträge
264
KTM
KTM 690 Duke III Bj. 2009
Es gab schon Leute die das aus Unwissenheit getestet haben.
Die kamen keine 50km weit bevor sämtliche Dichtungen in der Kupplung (sowohl im Geber- als auch im Nehmerzylinder) Fritten waren.
Wer das nicht glaubt dem steht es natürlich frei seine eigenen Erfahrungen zu sammeln
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben