Vergaser Reinigung BST40

Mitglied seit
11 März 2007
Beiträge
78
Alter
40
Standort
Mönchengladbach
KTM
04er DukeII Yellow
Hey,

meine Duke 2 (2004er) hat ein paar Jahre Gestanden und ich möchte die wieder anwerfen.
Sie lief für den Ölwechsel nur mit Choke und nicht mehr mit Standgas.

Hab jetzt mal den Vergaser auseinandergenommen und gereinigt.
Im Pirat TV Video 9+10 ist das ja ganz gut erklärt.
Ich komme nur nicht mit den Aussagen klar das der Düsenstock und Nadel schief einläuft.
Hat jetzt beides ca.30000Km runter.
Kann ich das so wieder verwenden?
Die Nadel hat eine leichten Abrieb oben und unten gar nichts.

Und diese ganzen Dichtungssätze für den BST...
Bei KTM 45€ und im Rest der Welt ab 5€ China.
Bekommt man da auch "China" oder verpackt KTM "China" für 40€ und ist eh alles das gleiche?

Danke
Lutz
 

Anhänge

  • 20210407_202751.jpg
    20210407_202751.jpg
    233,5 KB · Aufrufe: 23
  • 20210407_203334.jpg
    20210407_203334.jpg
    643,7 KB · Aufrufe: 23

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
8.499
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Seh da nix schlimmes an den Bildern. Eine abgenutzte Nadel sieht so aus:

2018-01-06_14-58-55.jpg

Bei 30.000 hatte ich gar keine Probleme mit dem BST. Erst bei ca. 60.000 schaute die Nadel so aus.
Dichtsatz würde ich ehrlich gesagt hier in Europa kaufen. Ob das dann einer aus CN ist????
Aber bis jetzt habe ich ein Schwimmernadel Ventil gebraucht. Sonst nix.
 
Mitglied seit
11 März 2007
Beiträge
78
Alter
40
Standort
Mönchengladbach
KTM
04er DukeII Yellow
Hey
Ja genau
Aus dem alten Sommerkatalog kenn ich so eine Abnutzung der Nadel.
Daher fragte ich mich auch ob meine jetzt wirklich ein Problem hat...

Ich besorg mir einen Dichtsatz und bau es wieder zusammen.(y)
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
769
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 Enduro 05, 400 Mil 04, 950 Adv 03, BMW R80G/S 1986
Die Spuren unter der Kunststoffscheibe sehen schon etwas merkwürdig aus, würde ich etwas polieren. Dichtsätze beinhalten durchaus unterschiedliche Qualitäten an Material, je nach Lieferant. Wenn ich einen Vergaser überhole, dann ist der Zeitaufwand in Relation zum Preis für das Material meist deutlich höher, also lieber sicher sein etwas brauchbares einzubauen, als den ganzen Kram nach einiger Zeit noch einmal machen zu müssen. Es gibt Alternativen zu KTM-Teilen, aber wenn man zusätzlich Versandkosten zahlt rechnet es sich teilweise nicht mehr.
 
Mitglied seit
11 März 2007
Beiträge
78
Alter
40
Standort
Mönchengladbach
KTM
04er DukeII Yellow
Mahlzeit,

bei meiner Recherche hier im Forum schien es mir dass es die Gemischschraube mit Verlängerung (Handeinstellung) nicht mehr zu kaufen gibt.
Ich bin jetzt beim Dr Big Shop fündig geworden.


Darf ich das hier "bewerben"?
Sie sieht etwas anders aus soll aber Stefan Hessler passen.

Kennt die Schraube jemand?

Lutz
 

Anhänge

  • photo.jpg
    photo.jpg
    480,3 KB · Aufrufe: 23

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.716
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
Sieht doch total anders aus.

Spitze länger - könnte man abfeilen.
Aber der dicke Teil oben so viel länger? :fie:

Solltest sehr vorsichtig sein, wenn du das Ding reindrehst. Nicht, dass du dir den Vergaser vergnaddelst.
 
Mitglied seit
11 März 2007
Beiträge
78
Alter
40
Standort
Mönchengladbach
KTM
04er DukeII Yellow
Jep...
Hab die Schraube eben ohne Feder, Scheibe und Dichtung reingeschraubt.
Die Spitze ragt bei maximalen eindrehen in den Vergaser rein.
Abfeilen wird sicher kein Problem sein.

Was ich mich eher frage ob die fehlende Verjüngung nach der Spitze nicht eher das Problem ist?

Ich schraub es einfach mal rein und guck ob die Duke läuft.

Ggf kann man die Schraube ja auch noch mal abdrehen lassen?
Wenn ich nur wüsste wer so was kleines Drehen kann... aber erstmal abwarten. :wink:

Lutz
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben