Was könnte ich noch an meiner 625er tunen? K&N evt?

Mitglied seit
22 August 2016
Beiträge
682
Standort
Oberbayern
KTM
1998 Duke Last Edition Sumo Umbau
wenn ich meine Diagramme anschauen und Leistungsmässig auf den Niveau einer aktuellen 690er bin, warum sollte die 690er dann schneller sein ?
Die Duke hat den Vorteil das man sie nicht erst auf Drehzahl bringen muss! Somit hast du z.b. aus der Kurbe raus schon das passende Drehmoment parat und hast mehr Drehzahl bis zum nächsten Schaltpunkt zur verfügung als der 690er Faherer, der seine Mühle auf Drehzahl halten muss und dann auch wieder schnell schalten muss weil er am Ende ist und den nächsten gang braucht.

Das die Duke im Fahrwerk unterlegen ist bezweifel ich, wenn es gemacht ist!
Das original aktuelle SMC Fahrwerk ist grotten schlecht!
Vorne zu hart und hinten überdämpft.
Beim Rahmen muss man halt damit klarkommen das es wackelt.

Aussage eine Duke 690 Fahrers, leichte Modifikationen gemessene 80PS,
"Ich dachte ich beschleunige dich am Kurvenausgang einfach aus und dann ziehst du mir im ersten moment weg und ich komme nicht mehr näher dran auf der Geraden, erst beim bremsen"

kann soviel zu dem Typen sagen, ist kein Nasenbohrer!

Gruss

Norbert
Wir reden aber immer noch von Original KTM Duke Fahrzeugen. Weder gepimmt, noch frisiert, noch optimiert, oder?

Ansonsten kann ich ja bei der 701 und der 690 auch was an der Leistung und dem Fahrwerk machen und dann schauen wir mal wo du mit deiner Duke bleibst :)
 
Mitglied seit
12 Juni 2014
Beiträge
1.275
Standort
Rotkreuz CH
KTM
LC4 640 SM 2004 40kW, Duke II 2003 24kW, Duke II 2005 40kW, Harley '93 FXDWG 1340
Also meine SuMo-Kumpels sind keine Geradeausfahrer. Genau deswegen fahren wir meist auf Nebenstrassen OHNE Mittellinien. Die einen sind nebenbei noch mit Motocross-Räder im Gelände unterwegs. Die Reifen haben bei KEINEM noch irgendwelche Angststreifen. Wir sind aber auch selten schneller wie 90km/h unterwegs, da wir ja die Kurven suchen.
Ich denke, dass es hier nicht um jedes PS drauf ankommt, sondern eher, dass im richtigen Gang gefahren wird und dass man die Maschine kennt.
Ich bin auch schon in den französischen Alpen zusammen mit einer 690er SMC und einer 990 SMC unterwegs gewesen. Der mit der 990er ist noch Instruktor auf der Rennstrecke. Ich bin der 990er mit meiner 640er immer am Hinterrad gefahren. Auf der Geraden in der Steigung hab ich den Anschluss verloren. Der mit der 690er war meistens bei mir, ist aber in der Kurve manchmal etwas zurückgefallen. Und ich bin noch 50kg schwerer wie der auf der 690er. Der mit der 690er hat dann nach diesen Ausfahrten die SMC verkauft und auf die 790er Duke gewechselt ;)
 

scgaser

Mr. Hardcore
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
2.385
Standort
Duisburg
KTM
620 SC SuperMoto Bj.96 mit 660er Motor Bj.03
Ich bin mit der Leistungsentfaltung meiner LC4 voll Dacore. Wir haben bei uns in der Sumo Gruppe viele Jüngere mit 690er dabei, die alle noch wesentlich leichter als ich sind(hab nämlich den Körperbau wie nen Gorilla)
Keiner zieht davon, auch nicht der Martin auf seiner 650 Husaberg. Wie Norbert schon geschrieben hat, der alte LC4 hat schön Punch ab knapp über Leerlauf, wo die neueren LC4 erstmal nur warme Luft haben.
 
Mitglied seit
22 August 2016
Beiträge
682
Standort
Oberbayern
KTM
1998 Duke Last Edition Sumo Umbau
Na das ist doch super, wenn ihr mit euren Mopeds zufrieden seid:)

Ich werde meine Übersetzung nochmal ändern um da noch ein bisschen was rauszukitzeln.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.934
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
DAS!!! ist ja mal ein Thema. Und dann ändern wir alle die Übersetzung und sind glücklich o_O
 
Mitglied seit
24 April 2010
Beiträge
264
KTM
KTM 690 Duke III Bj. 2009
Keiner zieht davon, auch nicht der Martin auf seiner 650 Husaberg. Wie Norbert schon geschrieben hat, der alte LC4 hat schön Punch ab knapp über Leerlauf, wo die neueren LC4 erstmal nur warme Luft haben.

Beschleunigung 690iger von 55km/h (3ter Gang) auf 155km/h (5ter Gang): 7sec

Beschleunigung 55-155.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.934
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Eine serienmäßige 690 - wie sie @Weity1980 NICHT hat :cool: - ich habe eine 690 Enduro R / 2014 - hat NULL Chance gegen eine z.B. 660er / 2005.
Ich red hier nicht von Kurven oder Bremspunkten, sondern einfach einem Beschleunigungsrennen unter gleichen Bedingungen.
Habe mit @hochi damals im 3. Gang begonnen. START und Vollgas und weitergeschaltet, wenns halt nötig war.
690 Serie NULL NULL NULL Chance.
Leider kann ich nicht gegen mich selbst mit der 640er und dem FCR 41 fahren. Schade! Würde die 690er vermutlich wieder verlieren.
Die 690 ist trotzdem ein tolles Gefährt. Schon die Zylinderkopfhaube mit der Konstruktion der Nockenwellen Lagerung ist ein Gedicht.
 
Mitglied seit
24 April 2010
Beiträge
264
KTM
KTM 690 Duke III Bj. 2009
Wenn eine 690iger mal ordentlich durchlädt, dann bleibt kein Auge trocken :wheelie:


 
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.892
Standort
Ruhrgebiet
KTM
KTM 660 SMC '04
Da geht was !
Hast du auch vermehrten Abrieb durch den Quickshifter feststellen können ?
Wir haben den Fall bei einer 701 Vitpilen eines guten Bekannten.
 
Mitglied seit
24 April 2010
Beiträge
264
KTM
KTM 690 Duke III Bj. 2009
Ne, absolut nicht.
Hab vor kurzem das Öl gewechselt (Laufleistung 3000km) und so sah die Ölablasschraube dabei aus

20210521_192304.jpg
 
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.892
Standort
Ruhrgebiet
KTM
KTM 660 SMC '04
Wir haben jetzt den modifizierten Schaltstern und die „neue“ Arretierfeder verbaut, vielleicht bringt das Besserung.
Der Abrieb war nach knapp 1500km bedeutend mehr als an deiner Magnetschraube.
Zusätzlich haben wir noch Magnetschrauben mit Neodymen in die Siebe gebaut - die ziehen auch nochmal gut was raus, hat sich herausgestellt.
Feinster „Graphitstaub“ wird vor den Pumpen nun zusätzlich weggezogen und durchwandert diese nicht.
 
Mitglied seit
24 April 2010
Beiträge
264
KTM
KTM 690 Duke III Bj. 2009
Am Siebmagnet war auch bei mir mehr Abrieb/Graphitstaub als auf der Ölablassschraube selbst, aber das war auch schon so bevor ich den QS eingebaut habe

20210521_192659.jpg


Den QS nutze ich aber auch nur in ca. 50% der Schaltvorgänge und das auch nur beim Hochschalten. Blipper hab ich keinen
 
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.892
Standort
Ruhrgebiet
KTM
KTM 660 SMC '04
Am Siebmagnet war auch bei mir mehr Abrieb/Graphitstaub als auf der Ölablassschraube selbst, aber das war auch schon so bevor ich den QS eingebaut habe

Anhang anzeigen 88079


Den QS nutze ich aber auch nur in ca. 50% der Schaltvorgänge und das auch nur beim Hochschalten. Blipper hab ich keinen

Sehe ich das richtig, hast du auch Magneten in die Siebträgerschrauben installiert ?
Wir haben nach knapp 7000 mal die Ölpumpen gezogen und uns die Laufbahnen im Gehäuse angeschaut, das sah zumindest sehr gut aus. Da hab ich schon schlimmeres gesehen nach vergleichbarer Laufzeit.
 
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
153
KTM
LC8, LC4, DB3, CB450K5
die sind doch original drinne...... zumindest bei meinem alten Eisenhaufen....
 
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.892
Standort
Ruhrgebiet
KTM
KTM 660 SMC '04
die sind doch original drinne...... zumindest bei meinem alten Eisenhaufen....

Hab den Thread grad wiedergefunden, der Weity hatte schon letztes Jahr umgebaut.
Bei den 690/701 sind keine Magnete in den Sieben, lediglich eine Magnetschraube sammelt da alles aus dem Öl - nach dem Update sind‘s dann 3 Magnete.

 
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
153
KTM
LC8, LC4, DB3, CB450K5
ach sooo... na klaro.. bei den modernen guten Ka Tee Ämms wurden die Eingespart... die sind so gut... die produzieren keine Späne.... ich fahren ja nen alten Späneerzeuger...
 
Mitglied seit
24 April 2010
Beiträge
264
KTM
KTM 690 Duke III Bj. 2009
Bei den 690/701 sind keine Magnete in den Sieben, lediglich eine Magnetschraube sammelt da alles aus dem Öl - nach dem Update sind‘s dann 3 Magnete.


Richtig :yes:
Und die Idee dazu kam von dir @Pi x Daumen :Danke:

Früher sah mein abgelassenes Öl immer so aus, nachdem ich es ein paar Tage stehen hab lassen

20200514_115912.jpg


Seit ich die Magnete in den Siebdeckeln verbaut habe ist von diesem Abrieb nichts mehr im abgelassenen Öl zu sehen, da es der Magnet bereits rausgefiltert hat (y)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
22 August 2016
Beiträge
682
Standort
Oberbayern
KTM
1998 Duke Last Edition Sumo Umbau
ach sooo... na klaro.. bei den modernen guten Ka Tee Ämms wurden die Eingespart... die sind so gut... die produzieren keine Späne.... ich fahren ja nen alten Späneerzeuger...
Ich habe nach dem Motorenumbau sogar noch mehr Magnetschrauben drin. Im Ölkühler und im Motorgehäuse unten. Schadet glaube ich nicht, so viel als möglich.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
9.934
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 690 Enduro R Quest 2014
Wir haben jetzt den modifizierten Schaltstern und die „neue“ Arretierfeder verbaut, vielleicht bringt das Besserung.
Der Abrieb war nach knapp 1500km bedeutend mehr als an deiner Magnetschraube.
Zusätzlich haben wir noch Magnetschrauben mit Neodymen in die Siebe gebaut - die ziehen auch nochmal gut was raus, hat sich herausgestellt.
Feinster „Graphitstaub“ wird vor den Pumpen nun zusätzlich weggezogen und durchwandert diese nicht.
Bin seit heuer auch mit dem modifizierten Schaltstern und der Piraten Schaltfeder unterwegs. Einwandfrei und leichter zu schalten. Viel leichter.
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben