Wasser im Benzin - Schlauch an Tankentlüftung Duke II 640

Mitglied seit
23 Januar 2021
Beiträge
3
KTM
Duke II
Guten Tag Zusammen,
ich bin frischer Besitzer einer Duke II 640 MJ 2002 und vor ein paar Tagen liegengeblieben.
Motorrad ist ausgegangen und lief dann nurnoch im Standgas, Vergaser ausgebaut begutachtet und gereinigt - hat nichts geholfen.

Habe dann festgestellt, dass das Benzin im Tank sehr milchig war (Wasser Emulsion?!) und neues eingefüllt, siehe da die LC4 läuft wieder!

Nun die Frage am Tankdeckel ist bei mir eine Tülle für einen Schlauch allerdings ist hier kein Schlauch angeschlossen und dieser ist auch im ETK nicht zu finden.
Meine Vermutung ist aktuell das so das Wasser in den Tank gekommen ist, das das Motorrad momentan draußen steht und es viel geregnet/geschneit hat.

Kann mir jemand sagen welcher Schlauch da dran muss und vor allem wo dieser hingehört? Einfach nur in die Gabelbrücke gesteckt oder hat er eine Gegenseite?

LG,
chriwa36
 
Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
102
Standort
München
KTM
LC4 600
Du kannst hier jeden Benzin resistenten Schlauch mit dem Durchmesser des Tankanschlusses nehmen. Wahrscheinlich geht auch jeder andere, da der Schlauch ja nicht dauerhaft im Kraftstoff liegt.
Schlauch dann einfach wie du selbst schon geschrieben hast in die Gabelbrücke/ oder in Rahmen.

Ich weiß jetzt nicht wie der 640er Tankdeckel aussieht, aber bei den Tankdeckeln die ich kenne ist es relativ unwahrscheinlich, dass da „viel“ Wasser reinlaufen kann.(Selbst wenn es viel regnet)
 
Mitglied seit
12 Juni 2014
Beiträge
1.060
Standort
Rotkreuz CH
KTM
LC4 640 SM 2004 40kW, Duke II 2003 24kW, Duke II 2005 40kW, Harley '93 FXDWG 1340
Das ist die Entlüftung und da kommt kein Wasser rein. Du hast eher ein Problem mit der Dichtung des Tankdeckels selber. Den Schlauch hatte ich nur bei der 620er Enduro. Bei den 640er hatte ich es bei keiner.
 
Mitglied seit
23 Januar 2021
Beiträge
3
KTM
Duke II
Danke für die schnellen Antworten!
Die Dichtung für den Tankdeckel gibt es allerdings auch nicht einzeln oder?
Neuer Tankdeckel / Schlüssel macht ja kaum Sinn..
 
Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
102
Standort
München
KTM
LC4 600
Messschieber und Dichtung messen. Da gibt es sicher was. Vielleicht hat sonst hier auch jemand die Maße;)
 
Mitglied seit
12 Juni 2014
Beiträge
1.060
Standort
Rotkreuz CH
KTM
LC4 640 SM 2004 40kW, Duke II 2003 24kW, Duke II 2005 40kW, Harley '93 FXDWG 1340
Wenn der Tankdekel offen ist, kannst du ihn zerlegen. Reinige den mal und fette die Dichtun. Vielleicht wird alles wieder gut. Wenn sie nicht spröde ist, könnte es so klappen.
 
Mitglied seit
23 Januar 2021
Beiträge
3
KTM
Duke II
Vielen Dank für die Tipps! Ich probiers morgen mal aus.
Ich hab noch eine kurze Frage:
Zum Vergaser ausbauen habe ich das Heck etwas gelöst und nun ist mein Auspuff undicht, da habe ich heute mal alle Verbindungen am Krümmer und die Federn gelöst um ihn wieder gerade einzubauen, allerdings passt der Flansch am Zylinderkopf nicht mehr wirklich gut und aus den beiden Verbindungen zu den Endschalldämpfern dampft es ordentlich raus, habt ihr hier einen Tipp zur Dichten Montage?

LG
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
8.013
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
So ähnlich sollte dein Tankdeckel aussehen:
1611786007294.png
 
Mitglied seit
12 Juni 2014
Beiträge
1.060
Standort
Rotkreuz CH
KTM
LC4 640 SM 2004 40kW, Duke II 2003 24kW, Duke II 2005 40kW, Harley '93 FXDWG 1340
Nein, der hat doch eine Duke 2 aus 2002. Der Verschluss hat nach vorne einen Nippel für Entlüftung.

1611787852010.png

Auseinander genommen (hier fehlt das Schloss) etwa so
1611788087728.png

Ist aus Ebay, aber ich hatte den auch schon mal auseinander.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
8.013
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Bist da sicher? Meine 640/2003 hat auch den dreieckigen Tankdeckel mit Schlüssel, aber vorne keinen Nippel.
Er sagt ja auch: "am Tankdeckel ist bei mir eine Tülle für einen Schlauch" also habe ich angenommen, dass das wahr ist.
 
Mitglied seit
12 Juni 2014
Beiträge
1.060
Standort
Rotkreuz CH
KTM
LC4 640 SM 2004 40kW, Duke II 2003 24kW, Duke II 2005 40kW, Harley '93 FXDWG 1340
aber vorne keinen Nippel.
Ja, es gibt welche mit Nippel und solche ohne Nippel. Ich habe beide Varianten. Und der Nippel siehst du beim Dreieckigen auf dem Foto.
Ich habe von einem ohne Nippel auf einen mit Nippel gewechselt, da mein Tank immer leise gepfiffen hat, weil er den Unterdruck ausgleichen musste.

Bin noch extra in die kalte Garage gegangen für diese beiden Fotos mit Nippel ;-)
Schlauch braucht es nicht wirklich, da ich meine Motorräder nicht auf den Kopf stelle.

Tankdeckel.jpg

Gruss
Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
603
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 Enduro 05, 400 Mil 04, 950 Adv 03, BMW R80G/S 1986
Erst einmal folgende Bemerkung: Wasser im Tank ist nicht ungewöhnlich, ein Grund warum Stahl- / Alutanks unten an den Nähten durchfaulen. Durch den Alkoholanteil im Benzin wird das Wasser gebunden, klappt aber nur bis zur Sättigung. Das Wasser ist teilweise schlicht Kondensat durch Temperaturunterschiede entstanden. Eine Maßnahme zur Vermeidung der Probleme ist es, speziell bei Motorrädern die selten/nie bis zur Reserve gefahren werden: Schlauch am Benzinhahn ab und mit geeigneten Mitteln zum Auffangen den unteren Bereich des Tanks über die Reservestellung spülen. Ich habe bei den letzten Mopeds, die zuvor so einige Zeit gestanden haben, die Tanks entleert und den Sprit entsorgt. Tank gespült und dann Premium Kraftstoff rein.

Thema Tankverschluss: Auch meiner Meinung nach ist beim Verschluss mit Bajonett die Dichtung eher die Fehlerquelle, der Überlauf ist über die auf dem oberen Bild zu sehenden grünen Ventile recht gut abgedichtet. Wenn das Motorrad bei Regen und Schnee draußen steht, dann entstehen die oben genannten Probleme aus anderem Grund.

Wenn der Deckel defekt ist, dann kann man den Schließzylinder tauschen, @bassmaniac hat ja schon ein Bild vom zerlegten gezeigt.

Zum Auspuff: Montage vorne anfangen, jeweils verspannungsfrei montieren, falls nötig neue Dichtungen verwenden oder Montagepaste, dann klappt das schon.
 
Mitglied seit
8 November 2015
Beiträge
362
Standort
Hargesheim
KTM
KTM Duke 1, (Duke 2), Duke 3 und EGS 620
Wie viel muss es denn regnen bis wasser über das Gewinde des Deckel in den Tank fliesen kann. Stand das Moped vielleicht im Hochwasser ?ß:happy:
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben