Wasserpumpe Korrosion

Mitglied seit
31 März 2019
Beiträge
21
Standort
Odenwald
KTM
LC4 640
Hallo zusammen!
Ich habe leider feststellen müssen, dass meine Wasserpumpe mehr oder weniger komplett von der Korrosion zerfressen wurde.
Das ist sicherlich auf die Verwendung eines falschen Kühlmittels vom Vorbesitzer zurückzuführen..
Jetzt bin ich ein bisschen beunruhigt, da die WaPu ja nicht das einzige Bauteil ist, dass mit dem Zeuch in Berührung war.
Kann mein Kühler oder sogar mein Motor stellenweise von innen genauso aussehen oder liegt das eher an der Luft die das zusätzlich am Schlauchansatz dazu kommt?
Wie kann ich ggf. kontrollieren wie die andern Teile von innen aussehen?

Und zu meiner Wasserpumpe.. meint ihr ich kann die noch benutzen oder soll ich lieber nach Ersatz suchen (der leider eine Rarität ist, oder?!)?
Habt ihr einen Tipp zum säubern? Ultraschallbad? Chemische Behandlung?
Foto 07.01.20, 21 25 00.jpg Foto 07.01.20, 21 25 21.jpg Foto 07.01.20, 21 25 07.jpg Foto 07.01.20, 21 24 45.jpg

Mit freundlichen und dankenden Grüßen
Jakob
 
Mitglied seit
8 Juli 2013
Beiträge
1.837
KTM
640 LC4 SM; 640 Adventure; 950 LC8 SMR
Kannst du noch weiterbenutzen.
Ansonsten gibts beim sparepartsfinder den deckel der wapu einzeln zu kaufen. Habe ich auch schon mal gewechselt. Da war aber ein kompletter Anschluss durchgegammelt.
Ansonsten putz die ablagerungen nur ab.
 
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
41
KTM
sxc
Ich würde das Kühlsystem noch spülen.
Alles zusammenbauen bis auf einen Schlauch.
Da den Gartenschlauch drann & mit ein paar Liter Leitungswasser durchspülen.

Das ganze Wasser ablassen
Mit Kühlmittel neu befüllen.
 
Mitglied seit
3 Oktober 2007
Beiträge
208
KTM
SMC 660 2006
Sah bei mir letztes Jahr auch so aus in der Pumpe: Ablagerungen drin und die Schraube total zerfressen. Wahrscheinlich wurde das Kühlmittel noch nie gewechselt. Es ist in der Wartungstabelle ja auch komischerweise nicht vorgesehen. Dabei ist es sehr günstig, und wenn man alle 5-7 Jahre oder so mal die 10 EUR investiert, vergammeln einem die Teile nicht so schnell. Jedenfalls der Rest des Kühlsystems war so gut wie vollkommen frei von Ablagerungen. Also nichts im Motor, nichts im Kühler und nichts in den Schläuchen. Gespült habe ich den Kreislauf trotzdem mit dem Gartenschlauch, weil ich sie gerade neu gekauft hatte und nicht wusste welches Kühlmittel vorher drin war. Das Pumpenrad und die Schraube natürlich jetzt auch gleich erneuern. Das Rad sitzt evtl. sehr fest auf der Welle. War bei mir jedenfalls so. Ging aber dann doch irgendwann in mehreren Teilen runter...
 
Mitglied seit
31 März 2019
Beiträge
21
Standort
Odenwald
KTM
LC4 640
Alles kloar, vielen Dank für die Tipps! Dann spül ich den Kreislauf mal durch und bau die Teile so sauber wie möglich wieder ein. Aber dann bin ich erstmal beruhigt.

Grüße
 

Neueste Themen

Oben