[Reifen] Wer fährt welche Reifen auf der Adv. (Glaubensfrage :rolleyes: )

punica

Multifruchtcrosser
Mitglied seit
3 Mai 2012
Beiträge
1.220
Standort
Berliner Vorstadt
KTM
LC4 640 Adventure
Hi,
"REIFENFABRIKATSBINDUNG GEM.BETRIEBSERLAUBNIS BEACHTEN"

ist doch ein sehr schöner Satz.:sarcastic:
Der bei mir nicht im Schein steht. :D

Für die völlige Verwirrung:
Eingetragen ist bei mir unter 15.1 der 90/90/21 und 15.2 120/80/18.
Im Textfeld sind dann diverse andere Reifen vermerkt (darunter der TKC), auch mit anderen Größen, aber nicht der "Reifenbindungssatz".
Damit sollte ich alle Reifen (auch gemischt) in den unter 15 vermerkten Dimensionen fahren dürfen. Schade, dass da nicht der 140er drin steht. :D
 
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
424
KTM
KTM 690 LC4 Quest, Cagiva Elefant 1000DS, 660 LC4 Rallye 00, XT 500
Servus,

wenn im Schein bestimmte Reifen in den Fahrzeugpapieren eingetragen sind darf man nur diese Reifen verwenden. Wer Reifen fahren will, deren Art, Typ oder Größenangaben (mit Speed- und Loadindex) nicht in den Papieren eingetragen sind, muss entweder Reifenfreigaben vom Fahrzeug- oder Reifenhersteller mitführen oder diese per Einzelabnahme eintragen lassen. Auch gibt es den Eintrag: "Reifenpaar nur von einem Hersteller und Typ". Dann zählen Größenangaben und man muss eine zusammenpassende Reifenpaarung fahren.

Sind nur Größen eingetragen darf man alle Reifen fahren, die diesen Größen entsprechen. So ist zumindest mein Verständnis und das hat mir auch der TÜV Bayern so bestätigt.

Grüße,
Deuschl
 
Mitglied seit
1 September 2015
Beiträge
109
Standort
HH
KTM
Adventure 640 '02
Die übertreibens bei euch ein wenig mit dem Text... Ihr solltet eure Papiere als verloren melden und euch dann neue ausstellen lassen :lol:
Bei mir steht nur dass ich mit entsprechender Felge auch 140er hinten rauf machen kann. Dann auch der Satz mit der Fabrikatsbindung, die aber nirgends näher erläutert wird.

Grüße,
Olaf
 
Mitglied seit
8 Oktober 2014
Beiträge
256
Standort
Osthessen
KTM
640 LC4, Bj. 2001
Das komische ist doch auch, dass in jedem Brief was anderes drin steht. Diese gequirlte K**ke denkt sich doch nicht jeder TÜV Sachbearbeiter selber aus.
Warum gibt es dann verschiedene?
 
Mitglied seit
9 Januar 2010
Beiträge
1.769
Standort
Oberfranken
KTM
1090 Adventure R 2018
Bei mir steht ebenfalls Reifenfreigabe gem. Betriebserlaubnis beachten....... und als Größe 90/90/21 und 120/80/18.
Was für ein Mist.

War bei DEKRA und habe gefragt was der liebe Herr Ingenieur für die HU sehen will. Er braucht eine Freigabe vom Reifenhersteller, genau für dieses Modell und Größe.

Also, kein Problem. Auf der Conti Homepage ausgedruckt und beim montieren abstempeln lassen.

Grüße
Badmick
 
Mitglied seit
21 März 2014
Beiträge
393
Standort
Nähe Trier
KTM
640Adventure Bj.03, 620 EGS Bj.95
ich war vergangenen Samstag mit meiner Adv auf dem TÜV. habe den Mitas E09 drauf und hatte bis auf meinen Fahrzeugschein nichts weiter dabei. Der Prüfer hat mich gefragt ob ich etwas für den Hinterreifen dabei hätte, im Schein stünde nur 130 x XX x ... Ich hatte nichts dabei. Er hat dann in seinem Rechner geschaut und kam 2min später zurück und hat mir die Plakette draufgeklebt. :tada:
 
Mitglied seit
14 November 2011
Beiträge
1.499
Standort
Hamburg
KTM
LC4 640 Sixdays Bj. 2001 ENDURO
Hi,
vermutlich das hier.
/downloads.php?do=file&id=111
 

misterxx

misterxx
Mitglied seit
21 August 2010
Beiträge
8
Standort
53332
KTM
KTM 640 ADV
Hallo gemeinde,
ich fahre auf der 03 er ADV jetzt einen anekee wild
erst 150km aber das einlenkverhalten ist so schlecht dasich dachte ich hätte irgend etwas falsch montiert....hab mal bei den bmw ins forum geschaut die sagen das selbe
aber mit jedem km solls besser werden....warten wirs ab..
 
Mitglied seit
16 Mai 2018
Beiträge
12
Standort
Ettlingen
KTM
640 LC4 Adventure R
Hi KTM-Freaks, ich habe meine 2000er Adventure mit neuen Heidenau 140/8o-18 M/C und vorne Heidenau 90/90-21M/C Scout gekauft. Die Perfomance ist Top!!!!
Ob auf Asphalt oder auf Schotter , der Reifen gibt mir ein gutes Gefühl und ich fühle mich sehr sicher unterwegs mit der Adventure (was mir der 2.Besitzter auch bestätigt hat, er hatte vorher Michelin aud der Katie gefahren).
 
Mitglied seit
28 August 2003
Beiträge
182
Standort
vienna/becs/wien
2 reifentreads- na gut- entscheide mich für den....

jemand erfahrung mit michelin anakee wild in 140 !??

mitas bei mir leider nicht mehr lieferbar- dunlop 908rr zu teuer- u. der letzte pirelli rally hielt gerade mal 1 saison- 3tkm !? ;- ()

tkc, mt 21 mag ich nicht....
 

Anhänge

Mitglied seit
17 April 2013
Beiträge
72
Standort
Kambodscha
KTM
690 Enduro R 2014
Mitglied seit
23 Dezember 2015
Beiträge
33
Standort
Le
KTM
690 adv
2. Radsatz für 20-80(Straße Gelände):
vorn:
Mitas C17
hinten:
Dunlop GEOMAX ENDURO TT oder
Maxxis M 7314 TT

Reifenwahl Gründe: STVO Speedindex R=170kmh und Kosten runter,
der Mitas vorn ist unter 40€ zu haben, die hinteren um die 60€

Gewuchtet pauschal mit vorn 100g und hinten 140g = dem Gewicht der Halter -> funktioniert super, kein geeier selbst bei 120kmh


War am WE bissl im Sand fahren, teilweise mit Gepäck (Seitentaschen, Schlafsack ...), und siehe da, es geht Einiges!

Nur im total mehligem Sand merkt man das Gewicht der 690ADV+Gepäck ca. 185Kg, aber Vortrieb und Kontrolle sind Welten besser als TKC80, Enduro 3 etc..

So macht es auch wieder richtig Spaß die alten EXC-Runde abzufahren, ohne rumzueiern.:)
 

Neueste Themen

Oben