Wo Zylinder beschichten lassen?

Mitglied seit
6 Juni 2018
Beiträge
111
KTM
640 SM
Moin moin,
der nette Herr von LanzaRoad hat mich soeben kontaktiert. Anscheinend hat der Vorbesitzer mal versucht, einen Lagerring auf der Kupplungsseite abzuflexen und dabei in die Wange und den Sitz des Simmerringes geschnitten. Er sagt aber, dass es genügen würde, den Simmerring ca 1-2mm rauszuschieben. Ist dafür Platz, bzw ist das machbar oder muss ich die KW jetzt neu aufspritzen lassen?

LG Jonas
 
Mitglied seit
8 Juli 2013
Beiträge
2.099
KTM
640 LC4 SM 05; 640 Adventure 04 ; 950 LC8 SMR 07
Einfach so lassen und zusammenbauen, bzw den simmering nicht voll eintreiben wie lanzaroad schreibt.
 
Mitglied seit
6 Juni 2018
Beiträge
111
KTM
640 SM
Moin,
Ich bekomme demnächst meine Kurbelwelle wieder, dann steht mir ja das Einstellen des Axialspiels bevor. Gelesen habe ich, das man die Differenz ermittelt, indem Kurbelwelle und jeweils die Gehäusehälften samt Dichtung vermessen werden und man das dann halt voneinander abzieht.

Meine Frage nun, wie groß muss das Axialspiel sein? Ich habe was von 0,2mm bis 0,35mm gelesen, kann mir das jemand bestätigen? Der Motor ist original, mehr Leistung hat sie nicht bekommen, nur der Vergaser ist ein anderer (Keihin Fcr 41), ich weiß nicht, ob diese Info von nöten ist^^

Liebe Grüße Jonas
 
Mitglied seit
6 Juni 2018
Beiträge
111
KTM
640 SM
Hab da noch eine Frage:
Das Lager für die Nockenwelle (TMB004) ist anscheinend nicht mehr erhältlich, wo bekomme ich das nun her?
LG Jonas
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
401
Standort
nahe Karlsruhe
KTM
LC4 @v 1999
Das Lager für die Nockenwelle (TMB004) ist anscheinend nicht mehr erhältlich, wo bekomme ich das nun her?
Die normalen 6004-2RSH bekommst Du überall, auch beim Versandhändler. Z.B. bei Agrolager für 4,80 Euros, bei Kugellagerstore.de für 4,85 Euros. Versandhändler aus dem KTM-Umfeld liefern dagegen für 10,12 Euros ein ebensolches SKF-Lager aus, obwohl eines der TMB-Baureihe bestellt war.
 
Mitglied seit
6 Juni 2018
Beiträge
111
KTM
640 SM
Hallo.
Lange nichts gehört, doch nun sind endlich fast alle Teile da und ich kann mit dem Zusammenbau beginnen. Und da kommt auch schon meine erste Frage:
Ich wurde zugeschüttet mit einem Haufen an Dichtringen und Kupferringen.
Wo kommen die alle hin?? Kann mir da jemand weiter helfeno_O

Die Kupferringe kann ich vlt noch unterbringen, aber die Dichtringe? Unmöglich! :blink:
20200623_182024.jpg
Vor Allem frage ich mich, was es mit dem roten Dichtring und dem silbernen Ring auf sich hat.
20200623_182316.jpg

Ich hoffe ihr könnt mir helfen,
LG Jonas
 
Mitglied seit
6 Juni 2018
Beiträge
111
KTM
640 SM
Eine Frage hätte ich noch:
Wird diese Scheibe bei dem Motor mit eingebaut oder nicht?
15929347887256984727935627736827.jpg

LG Jonas
 

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.370
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
Das liebe ich echt hier gegenüber dem Schwesterforum.

Hier wird sehr viel tiefsinniger diskutiert. :3100:
 
Mitglied seit
6 Juni 2018
Beiträge
111
KTM
640 SM
Okay, sollte sie denn verbaut werden? :D

Wie ist das mit den ganzen O Ringen? Auf der Ritzelwelle ist sonst ein roter O Ring, den hab ich gar nicht mitbekommen in der Größe, dafür jedoch einen kleinen roten O Ring bei dem ich nicht weiß, wo er (und die ganzen anderen) hinkommen...

Weiß da wirklich niemand Bescheid? Würde sowas in einer Reparaturanleitung stehen?

LG Jonas
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.406
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Bitte bitte besorge dir eine Reparaturanleitung!!!
Denke wenn du danach arbeitest und durchliest du eine Menge Geld sparen kannst.
Mit dem Ring würde ich mal an deiner Stelle ausprobieren/ also mit und ohne/ und teile uns deine Wahl mit.
Vlt kann man dann noch korrigierend eingreifen
 
Mitglied seit
6 Juni 2018
Beiträge
111
KTM
640 SM
Okay, nächste Frage:
Wo bekomm ich eine Reparaturanleitung her? Sind das diese Werkstatthandbücher die man überall kaufen kann auf Ebay und so oder muss ich da bei KTM anrufen oder wo finde ich son Ding als PDF? Hab mir schonmal eine für die Lc4 400 runtergeladen, da kann man allerdings nur Top End Demontage und Kupplung nachlesen.

LG Jonas
 
Mitglied seit
3 Oktober 2007
Beiträge
258
KTM
SMC 660 2006
Du brauchst die Reparaturanleitung für den Motor - siehe Foto. Gibt es als CD. Gibt es evtl. auch als PDF. Du weisst ja jetzt, was Du suchen musst. Und die ganzen Ringe musst Du halt mit dem Messchieber messen und dann in der Teileliste [sparepartsfinder KTM] schauen, was was ist. Der kleine rote O-Ring kann entweder der für den Temperatursensor sein, der hinten am Zylinderkopf eingeschraubt ist (10,0 mm x 2,0 mm) oder der für den Hebel des Autodeko rechts an der Zylinderkopfhaube (10,0 x 2,20 mm). Den musst Du also auch messen, da ja kein Mensch per Augenmaß erkennen kann, ob er 2,20 oder 2,0 mm dick ist.
 

Anhänge

scgaser

Mr. Hardcore
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.860
Standort
Duisburg
KTM
620 SC SuperMoto Bj.96 mit 660er Motor Bj.03
Der rote kleine o-ring wird meine ich aus meinem Gedächtnis heraus bei dem Dekohebel am Motor verbaut.
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
401
Standort
nahe Karlsruhe
KTM
LC4 @v 1999
Kupferringe haben teilweise unterschiedliche Dicke. Schau im Ersatzteilkatalog nach, wo welcher hinkommt! Bei den Hohlschrauben vom Ölkreislauf ist das wichtig.
 
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
1.646
Standort
Ruhrgebiet
KTM
KTM 660 SMC '04
Kann mich an einen kleinen roten Dichtring erinnern, der meine ich auf einer Getriebewelle saß - oder ich hau grad völlig daneben.
 
Mitglied seit
1 August 2013
Beiträge
685
Standort
BW
KTM
04er 660 SMC +++ 13er 690 Enduro
Okay, sollte sie denn verbaut werden? :D

Wie ist das mit den ganzen O Ringen? Auf der Ritzelwelle ist sonst ein roter O Ring, den hab ich gar nicht mitbekommen in der Größe, dafür jedoch einen kleinen roten O Ring bei dem ich nicht weiß, wo er (und die ganzen anderen) hinkommen...

Weiß da wirklich niemand Bescheid? Würde sowas in einer Reparaturanleitung stehen?

LG Jonas

wanna hold your hand.

17-Getriebeeingangslager-neu.jpg
 
Mitglied seit
6 Juni 2018
Beiträge
111
KTM
640 SM
Moin moin,
habe mir heute mal die Reparaturanleitung angesehen, die ich mir am Mittwoch bestellt hatte. Auch in dieser ist nicht ersichtlich, wohin die ganzen O Ringe gehören. Also werde ich jetzt einfach die O Ringe wechseln, die ich finde und meine, dass sie dort hingehören und den Rest dann in die Tonne kloppen?? Mehr fällt mir nicht ein, so richtig weiß hier ja anscheinend auch niemand Bescheid. Ich glaube auch, dass da Ringe mit den Baujahren dazugekommen sind und gar nicht alle verbaut werden müssen, da der Dichtsatz für Baujahre von 03 bis 07 ist.

LG Jonas
 

Neueste Themen

Oben