Zylinder kürzen

Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
147
Standort
nahe Karlsruhe
KTM
LC4 @v 1999
Hallo!

Ich komme gerade von der Durchsicht und dem Nachmessen der Teile, die demnächst meinen 640-Motor auferstehen lassen sollen. Ich benötige einen überarbeiteten Zylinder (neue Nikasilbeschichtung) natürlich inkl. neuem Kolben sowie ein neues Pleuellager.

Mein ab Werk montierter 101mm-Zylinder hat leider einen unschönen Mangel in der Dichtfläche der Zylinderkopfdichtung (Krater wg. Gußfehler!). Da lief mir in 102mm-Zylinder zu, der ebenso eine neue Buchse braucht, aber ordentliche Dichtflächen hat. Also lag die Idee nahe statt dem vermurksten 101mm-Zylinder den größeren fürs gleiche Geld renovieren zu lassen. Die Idee war, daß ein 102mm-Kolben und Dichtungen von der 660 problemlos mit der 78mm-Kurbelwelle funktionieren sollten. Lediglich beim Brennraum war vorgesehen den um die Differenz ausdrehen zu lassen, damit der Kolben nicht anstößt. Soweit, so gut diese Idee.

Jetzt habe ich gerade überprüft, ob die Idee funktionieren könnte. Mist! Der 102mm-Zylinder ist rund 2mm höher als der 101mm-Zylinder. Ich kann an den Kühlkanälen und an den Gewindelängen gut erkennen, daß der höhere Zylinder nach oben zum Brennraum hin länger ist. Jetzt frage ich mich, was hier wirtschaftlich sinnvoll ist vor dem Hintergrund, daß beide Zylinder eine renovierte Buchse brauchen.

Variante 1: 101mm-Zylinder abschleifen (wg. der Kraterlandschaft), vielleicht 0,5mm, danach die fehlende Höhe durch eine dickere Fußdichtung kompensieren. Geht das überhaupt?
Variante 2: 102mm-Zylinder oben um rund 2mm "abhobeln" und mit 102mm-Kolben bei 78mm Hub fahren, dazu den Brennraum ausdrehen.
Variante 3: Bei der Renovierung der Kurbelwelle einen "eiernden" Kurbelzapfen einsetzen lassen, damit die Kurbelwelle auf 80mm Hub kommt, um den 102mm-Zylinder nicht kürzen zu müssen, dazu natürlich den Brennraum ausdrehen.

Was ich weiß: das Abschleifen der Dichtfläche birgt das große Risiko, daß am Rand die Nikasil-Beschichtung abplatzt. Das würde vermutlich nichts ausmachen, da es vor dem Aufbringen einer neuen Nikasilbeschichtung passieren würde. Allerdings kenne ich mich hiermit nicht aus.

Was tun?

Gruß, Ralf
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.237
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Hallo,
habe schon öfters Nikasil Zylinder auf einer Flächen Schleifmaschine gekürzt bzw geplant .

Abgeplatzt ist mir da bisher nichts / darfst halt nicht so hohen Vorschub fahren
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
147
Standort
nahe Karlsruhe
KTM
LC4 @v 1999
habe schon öfters Nikasil Zylinder auf einer Flächen Schleifmaschine gekürzt bzw geplant .

Abgeplatzt ist mir da bisher nichts / darfst halt nicht so hohen Vorschub fahren
Ok. Ich war mit diesem Zylinder schon mal bei einem Motoreninstandsetzer mit jahrzehntelanger Erfahrung auch mit Moppeds. Der nahm den Auftrag zum Planen aus diesem Grund nicht an.
 

Neueste Themen

Oben