KC4 640 SM Geräusche

Mitglied seit
21 Dezember 2020
Beiträge
18
KTM
LC4 640 SM / 2005
Guten Tag,

seit November letzten Jahres bin ich im Besitz einer KTM LC4 640 SM aus 2005.
Bin seit dem, wetterbedingt, nicht viel gefahren aber seit dem ich sie bei mir habe ist ein "nageln" von richtung Ventilen zu hören... Meine Frage ist, ob das normal ist - und falls nicht - was das ist und wie behebe ich dies?
Laut Vorbesitzer sollten vor ~1000km die Ventile eingestellt worden sein. Falls ich da nämlich noch was machen muss, würde ich das gerne noch machen bevor die Saison los geht! :)

Hier zum Probehören :)


Vielen Dank und Liebe Grüße!
 

scgaser

Mr. Hardcore
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
2.110
Standort
Duisburg
KTM
620 SC SuperMoto Bj.96 mit 660er Motor Bj.03
Wieviel hat der Motor gelaufen?
 
Mitglied seit
8 Juli 2013
Beiträge
2.339
KTM
640 LC4 SM 05; 640 Adventure 04 ; 950 LC8 SMR 07
Könnte ein loser sls stopfen sein.
Hatte ich auch schon mal das zwitschern.

Der Kurbetrieb hört sich kern gesund an
 
Mitglied seit
12 Juni 2014
Beiträge
1.055
Standort
Rotkreuz CH
KTM
LC4 640 SM 2004 40kW, Duke II 2003 24kW, Duke II 2005 40kW, Harley '93 FXDWG 1340
Das sind die Ventile mit zu grossem Spiel. Tönt wie alte Nähmaschine. Auch wenn er sagt, dass vor 1000km eingestellt wurden, würde ich jetzt das als erstes anschauen. In einer halben Stunde weisst du mehr.
 
Mitglied seit
12 Juni 2014
Beiträge
1.055
Standort
Rotkreuz CH
KTM
LC4 640 SM 2004 40kW, Duke II 2003 24kW, Duke II 2005 40kW, Harley '93 FXDWG 1340
Bei ausgebautem SLS hast du zwischen den Auspuffrohren am Zylinder ein Loch zu verschliessen. Aber ist das so laut?
 

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.609
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
Ich könnte noch nen undichten Auspuffflansch / Krümmer bieten.

Halt mal hinten den Endtopf zu. Ändert sich da das Geräusch?
 
Mitglied seit
8 Juli 2013
Beiträge
2.339
KTM
640 LC4 SM 05; 640 Adventure 04 ; 950 LC8 SMR 07
Ja hinter dem sls stopfen oder flansch (original) ist ein quetsch Kupferring. Der hatte zu wenig Vorspannung. Ein zusätzlicher kupefferring hat endgültig ruhe gebracht, nach 2 maligem zwitschern. Das sls zeugs sitzt zwischen des Auspuffflanschen wie @bassmaniac erwähnt hat.
Kannst mal drann wackeln

Undichte krümmer von @Fusselhirnchen ist auch ein heisser tipp
Hör da mal alles ab. Dann kannst weiter bei den Ventilen suchen.
 
Mitglied seit
21 Dezember 2020
Beiträge
18
KTM
LC4 640 SM / 2005
Okay, ich habe eben mal geschaut - habe das jetzt nicht so wirklich gefunden? Kann man mir eventuell n Bild schicken oder genauer erklären wo das sein soll? :)
Und wie finde ich raus ob der Krümmer undicht ist... ?
Danke für die liebe hilfe! @frettchenmann @Fusselhirnchen @bassmaniac
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
7.977
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Probier halt mal. Ändert sich der Ton dann?
Für mich klingt die recht gut. Tickert halt. Vermutlich Ventilspiel zu groß. Schau mal nach, ist ja bald getan.
 
Mitglied seit
21 Dezember 2020
Beiträge
18
KTM
LC4 640 SM / 2005
Gerade probiert - halte die Töpfe zu - Geräusch verschwindet komplett - also wird es denke mal eine Undichtigkeit sein. Einfach beide Krümmer Dichtungen tauschen? Oder dabei gleich was anderes mit tauschen?
 

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.609
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
Beide Flanschdichtungen neu; Flansche und Nut von den Krümmern schön sauber machen.
Ich verwende immer Auspuffdichtmasse beim Zusammenbau. KTM sagt Keramik- Dichtschnur (nehme ich nicht).
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
590
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 Enduro 05, 400 Mil 04, 950 Adv 03, BMW R80G/S 1986
Als Ergänzung: Auspufffedern prüfen, eventuell ersetzen wenn ausgeleiert, die Ösen an den Flanschen und Rohren falls nötig vorsichtig nachbiegen. Wenn die Flansche eh unten sind ggf. den SLS-Stofen neu abdichten.
 
Mitglied seit
21 Dezember 2020
Beiträge
18
KTM
LC4 640 SM / 2005
Habe nun den Krümmer abgenommen. Wegen dem SLS stopfen... ist das dieser zwischen den auslässen? Wenn ja, wie krieg ich den los? Weil dieses Plättchen fühlt sich lose an

8B30AE7D-F23F-42A9-A79D-1C424AB63268.jpeg
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
590
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 Enduro 05, 400 Mil 04, 950 Adv 03, BMW R80G/S 1986
Rausziehen. Mach aber vorher mal den gesamten Bereich sauber (Lappen in die Auslässe vom Zylinderkopf), das sollte man vor der Montage machen. Weiterhin sein vorsichtig wenn Du den Stopfen da raushebeln willst, beschädige nicht die Dichtflächen. Zur Montage besorge Dir einen neuen Dichtring, das ist ein CU-Füllring 12 x 16 x 2, gibt es bei KTM oder beim freundlichen Fachhandel für Normteile. Schau Dir die Auspuffflansche an wie der Bereich aussieht, der den Stopfen hält, ggf. etwas richten.
 
Mitglied seit
21 Dezember 2020
Beiträge
18
KTM
LC4 640 SM / 2005
Rausziehen. Mach aber vorher mal den gesamten Bereich sauber (Lappen in die Auslässe vom Zylinderkopf), das sollte man vor der Montage machen. Weiterhin sein vorsichtig wenn Du den Stopfen da raushebeln willst, beschädige nicht die Dichtflächen. Zur Montage besorge Dir einen neuen Dichtring, das ist ein CU-Füllring 12 x 16 x 2, gibt es bei KTM oder beim freundlichen Fachhandel für Normteile. Schau Dir die Auspuffflansche an wie der Bereich aussieht, der den Stopfen hält, ggf. etwas richten.
Kriege das Teil nicht raus... habe auch Angst dabei die Dichtfläche zu versauen... vllt einen Tipp, wie man das vernüftig raus bekommt?
Liebe Grüße!
 
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
590
Standort
im Norden
KTM
LC4 640 Enduro 05, 400 Mil 04, 950 Adv 03, BMW R80G/S 1986
Wie geschrieben, Umgebung saubermachen, dann kannst Du die Dichtflächen beispielsweise mit Panzertape abkleben, das schützt schon recht gut. Zum Raushebeln (ist bei eingebautem Motor ja nicht optimal zu erreichen) beispielsweise einen alten Schraubendreher anschleifen. Ich habe für solche Arbeiten diverse Hebeleisen und Dichtungsschaber, man muss eben immer sehen was da ist und passt. Als Chemiehilfe gibt es zwei gute Sachen, denn meist ist der Stopfen ja doch etwas korrodiert: Metaflux 70-05 Torsionsspray, wenn es etwas länger wirken soll Brunox Turbo Spray. Beide Sachen sind meiner Meinung nach deutlich besser als WD40, wenn es denn sein muss und vorhanden ist (oder Caramba), besser als nichts.

Edit: Wenn Du den Stopfen neu brauchst: Den gibt es tatsächlich noch bei KTM als Ersatzteil.
 
Zuletzt bearbeitet:
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben