Steuerkette und Kipphebel Abrieb

Mitglied seit
27 März 2019
Beiträge
5
KTM
620 SC Supermoto Baujahr 2001
Hallo liebe Gemeinde,
Ich wollte heute die Ventile kontrollieren und Kipphebel körnen bei meiner 690 SMC von 2008.
Dabei sind mir die Laufspuren an der Steuerkette und den Kipphebeln aufgefallen.
Hat jemand eine Erklärung?
Vielen Dank schonmal.
Grüße, Jan.
IMG_20190910_165018_BURST002.jpgIMG_20190910_185807.jpg
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
5.051
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003.... ...450 EXC 2003 Rally Umbau... 690 Enduro R Quest 2014
Habe schon öfter gehört, dass man an den Kipphebelrollen Laufspuren sieht.
Das an der Kette ist komisch, kann eigentlich gar nicht sein.
Wieviele Kilometer hast mit den Kipphebeln schon runtergerissen?
SF07 klingt schon älter, bei mir hats die SF13 nach 4.500km zerlegt.
 
Mitglied seit
27 März 2019
Beiträge
5
KTM
620 SC Supermoto Baujahr 2001
Ja das mit der Kette kann ich mir auch nicht erklären.
Die Kipphebel haben 20k runter und sind von 2007/2008
 
Mitglied seit
2 Mai 2009
Beiträge
81
KTM
'12 FE570,'09 450 RFS/SX-F,'07 450 SMR,'09 F800GS,'05 R6
Die Spuren an den Kipphebeln sind normal, würde sie aber nach 20.000 km trotzdem mal tauschen, kosten ja nicht viel. Bei mir ist bei einem nach 12.000 km zum Glück "nur" das Lager fest gefressen und hat die Nockenwelle beschädigt, falls sie abreissen und sich die Nadeln in deinem Motor verteilen kann es richtig teuer werden.

Probleme mit der Steuerkette kenne ich eigentlich nicht, auch bei knapp 80.000 km. Wir schaut der Zahnkranz oben aus? Zum unteren kommst du leider nur dazu wenn du die Schwungscheibe entfernst, runter bekommst du sie mit einem Schlagschrauber, aber zum ordentlichen Wiedereinbauen braucht man ein spezielles Werkzeug.
 

Neueste Themen

Oben