690 Quest Enduro neues Mapping

Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
18
KTM
690 Quest, 790 Adv R Rally, 660 Rallye
Hallo Leute,
Bin nun endlich fertig mit dem Umbau meiner 690 Quest. Mit viel Liebe zum Detail hab ich sie auf 732 ccm aufgebohrt, mit neuer Nockenwelle, längerem Hub mit neuer Kurbelwelle, Twin Air Luftfilter etc.
Letzte Woche hab ich sie zum 1. Mal auf der Hardalpitour gefahren, geht wie der Teufel! :) . Bei den vielen Änderungen würde ich aber gerne noch das Mapping anpassen lassen.
Kennt jemand eine kompetente Seele mit Prüfstand, der sowas hinbekommt, im Südwesten D oder Nordwesten CH?
Die 2013 sollte sich ja noch recht einfach beschreiben lassen.
Danke für die Hilfe!!
Da noch ein paar Bilder:
 

Anhänge

  • 09997526-6248-4B62-8B3A-A903DFD6E0D1.jpeg
    09997526-6248-4B62-8B3A-A903DFD6E0D1.jpeg
    337,9 KB · Aufrufe: 76
  • 66C2B691-1A38-48D4-A7C8-E06F7DF403D1.jpeg
    66C2B691-1A38-48D4-A7C8-E06F7DF403D1.jpeg
    702,8 KB · Aufrufe: 76
  • 175198AA-EA56-4F63-845E-8BE72888A683.jpeg
    175198AA-EA56-4F63-845E-8BE72888A683.jpeg
    719,4 KB · Aufrufe: 75
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
17 November 2014
Beiträge
1.557
Standort
LDS.de
KTM
KTM 690 RR Quest (2013)
N’Abend Boris
Da hast du dir aber ein echtes Schmuck aufgebaut…gefällt mir sehr gut! (y)
 
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
18
KTM
690 Quest, 790 Adv R Rally, 660 Rallye
Danke Dominik! Eigentlich wollte ich sie nach dem Aufbau dann verkaufen, aber jetzt gefällt sie mir so gut, dass es mir das Herz brechen würde. Ich glaube, ich behalte sie. :)
 
Mitglied seit
24 April 2010
Beiträge
606
KTM
KTM 690 Duke III Bj. 2009
Hallo @warbor :)

Hab mir auch gerade einen 732ccm gebaut und hab das Ganze dann selbst mit TuneEcu abgestimmt.
Welche Nockenwelle hast du denn jetzt verbaut?
Hast du deinen Zylinder aufgebohrt und neu Nikasil beschichtet?
Wieviel Hub fährst du denn jetzt, da du davon gesprochen hast dass du eine neue Kurbelwelle mit längerem Hub verbaut hast?
 
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
18
KTM
690 Quest, 790 Adv R Rally, 660 Rallye
Hallo @Weity1980 , ich habe den kompletten Kit von Lyndon Poskitt Racing gekauft, mit Zylinder, Kolben, Nockenwelle und Kurbelwelle (105mm Cylinder and Piston (for 732cc kit) - Shop). Der Kolben hat 105mm Durchmesser, und die Kurbelwelle hat 84.5mm Hub. Der Kolben ist leicht ausgefräst, damit die Ventile nicht anschlagen, ansonsten sind das alles Teile aus dem KTM-Regal. Bei der Nockenwelle bin ich mir nicht sicher, es gibt da verschiedene Varianten. Ich habe die Variante "Adventure" gewählt.
 

Anhänge

  • IMG_6104-scaled-3.jpeg
    IMG_6104-scaled-3.jpeg
    191,3 KB · Aufrufe: 15
Mitglied seit
24 April 2010
Beiträge
606
KTM
KTM 690 Duke III Bj. 2009
Hast du da auch eine neue Kurbelwelle gekauft?
Du hattest doch auch vorher schon 84,5 Hub bei deinem 690iger.

Ich kenne den Kit von Lyndon sehr gut, ein Kollege fährt den auch in seiner 690iger.
Was mir persönlich daran nicht gefällt, (ohne jetzt irgendjemanden dissen zu wollen!) ist, dass Lyndon den Euro3 Zylinder auf 105mm aufbohrt und dann neu Nikasil beschichten lässt.
Es gefällt mir deshalb nicht, weil die Wandstärke am Zylinder dadurch dann schon sehr gering wird.
Außerdem verwendet er die 105mm Euro4 Kopfdichtung, welche aber nicht optimal zu den Kühlkanälen des Euro3 Zylinderkopf passt.

Keine Sorge, das Kit funktioniert trotzdem. Der Kollege fährt das jetzt schon seit ~20tkm.
Aber so 100% glücklich ist er damit eben auch nicht.

Nockenwelle hast du dann eine AGAP verbaut. Welche genau kann ich nicht sagen, denn es gibt verschiedene von AGAP.
Wenn du sie irgendwann mal ausgebaut hast und sie 1-2 Wochen entbehren kannst, dann könnte ich sie mal vermessen um sie mit den KTM Nockenwellen vergleichen zu können.
(Hab da einen Thread im Einspritzer Bereich dazu).

Abstimmen musst du dein Moped auf alle Fälle, denn im Moment wird es alles andere als optimal laufen, das kann ich dir jetzt schon garantieren.
Und allzu lange würde ich mit der Abstimmung auch nicht warten, sonst könnte es sein dass die dir auf kurz oder lang einen Motorschaden einhandelst.
 
Mitglied seit
24 April 2010
Beiträge
606
KTM
KTM 690 Duke III Bj. 2009
Das ist ein aufgebohrter Euro3 Zylinder von Lyndon Poskitt

Screenshot_20220913-113642_WhatsApp.jpg


Das ist ein originaler 105mm Zylinder

Screenshot_20220913-113805_Gallery.jpg

Ich denke man erkennt den Unterschied in der Wandstärke.

Das ist der Motor des Kollegen:

Screenshot_20220913-113405_WhatsApp.jpg


Das ist ein Kolben von Lyndon

Screenshot_20220913-113421_WhatsApp.jpg

Das hab ich gemessen:

Screenshot_20220913-114748_WhatsApp.jpg

Wie gesagt, ich will sicher niemanden dissen, und es scheint ja auch zu funktionieren, aber meins wäre es trotzdem nicht
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
18
KTM
690 Quest, 790 Adv R Rally, 660 Rallye
Alles klaro... Was drin ist ist drin, würde ich sagen, den Rest sehen wir mal. Auf jeden Fall geht die Maschine wie Hölle, trotz noch fehlender Mapping-Anpassung.
Ich sehe es positiv: dünne Wand -> weniger Gewicht, mehr kW/kg... ;-)
Ich mache Ende September das Mapping neu, hab einen Termin bei einem Spezi hier in der Schweiz. Mal sehen, wie weit "off" das war.

Noch eine Frage, vielleicht eine Rookie-Frage: Wenn man das Mapping nun neu macht, welches der verfügbaren Mappings ist dann betroffen? Unter dem Sitz gibt es ja den Drehschalter, der zwischen Standard, Soft, Advanced, Lox Octane umschalten kann.
 
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
18
KTM
690 Quest, 790 Adv R Rally, 660 Rallye
Aber nochmal was anderes: warum bohrst Du denn ein Loch in den Kolben???
 
Mitglied seit
24 April 2010
Beiträge
606
KTM
KTM 690 Duke III Bj. 2009
Aber nochmal was anderes: warum bohrst Du denn ein Loch in den Kolben???

Spart den Auto Deko ;)
Außerdem du weißt schon, spart auch Gewicht... :)

Ich wollte dir auch sicher keine Angst machen, und wie gesagt, es funktioniert ja auch, aber ich bin bei meinem Motor dann einen anderen Weg gegangen.

Zwecks Mapping: das kommt ganz drauf an wie du es haben willst.
Da du den Motor ja vermutlich nicht mehr umbauen wirst, würd ich alle verfügbaren Mappings anpassen.
Grundsätzlich kannst du aber auch nur eines, oder zwei oder drei anpassen lassen und der Rest bleibt Serie.
Das hätte aber m.E.n ja absolut keinen Sinn.

Du kannst auch ein Mapping fett machen, eines magerer (wenn du mal Sprit sparen willst oder musst), eines für 102 Oktan, eines für 95 Oktan, eines mit sehr direkter Gasanahme, ein "gedrosseltes" Mapping, etc. etc.
Also im Grunde sind dir da kaum Grenzen gesetzt, du musst nur wissen was du willst.
Und natürlich kommt es dann halt auch darauf an wie gut der Tuner ist und wie gut er sich damit auskennt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
24 März 2022
Beiträge
201
Alter
55
Standort
Bonn
KTM
LC4 640 Enduro 2002
Hallo Leute,
Bin nun endlich fertig mit dem Umbau meiner 690 Quest. Mit viel Liebe zum Detail hab ich sie auf 732 ccm aufgebohrt, mit neuer Nockenwelle, längerem Hub mit neuer Kurbelwelle, Twin Air Luftfilter etc.
Letzte Woche hab ich sie zum 1. Mal auf der Hardalpitour gefahren, geht wie der Teufel! :) . Bei den vielen Änderungen würde ich aber gerne noch das Mapping anpassen lassen.
Kennt jemand eine kompetente Seele mit Prüfstand, der sowas hinbekommt, im Südwesten D oder Nordwesten CH?
Die 2013 sollte sich ja noch recht einfach beschreiben lassen.
Danke für die Hilfe!!
Da noch ein paar Bilder:
Die Kiste sieht einfach saugeil aus.
 
Mitglied seit
23 Oktober 2009
Beiträge
813
Standort
Rostock
KTM
KTM 660 Rallye '96 / KTM 690 Rallye '09
Es sind so kleine Details die mir gut gefallen. Die Idee mit dem Blinkerträger vorn find ich pfiffig. Und natürlich die CEV Bedienschalter wie bei der RFR sind klasse.

Warum ist eigentlich der Kühlwasserausgleichbehälter nach oben ins Cockpit gewandert? An der Originalposition sollte doch weiterhin genug Platz sein und die Tanks sollten den Zugang auch nicht behindern...
So hätte man noch Platz am Tower für Zusatzausrüstung oder Staumöglichkeit.
 
Mitglied seit
17 November 2014
Beiträge
1.557
Standort
LDS.de
KTM
KTM 690 RR Quest (2013)
…Warum ist eigentlich der Kühlwasserausgleichbehälter nach oben ins Cockpit gewandert? An der Originalposition sollte doch weiterhin genug Platz sein und die Tanks sollten den Zugang auch nicht behindern...
So hätte man noch Platz am Tower für Zusatzausrüstung oder Staumöglichkeit.
Weil da jetzt der Kondensator sitzt…

DE92D744-94E1-4D79-AB9F-C7E8234833F7.jpeg
 
Mitglied seit
23 Oktober 2009
Beiträge
813
Standort
Rostock
KTM
KTM 660 Rallye '96 / KTM 690 Rallye '09
Ach, okay, da ist der hingewandert. Dann wird es wohl eng. ;)
Wäre es, wenn man es wollte auch möglich den Regler so zu platzieren wie RRP das für ihre Tanks vorgesehen haben?
1663331249107.png
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
12.503
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC Rally Umbau 2003 640 Adventure 2006 690 Enduro R Quest 2014
Ich fürchte, da bekommt er zu wenig Luft und stirbt den Hitzetod. Der Platz ist durch die Seitenverkleidung abgedeckt.
 
Mitglied seit
17 November 2014
Beiträge
1.557
Standort
LDS.de
KTM
KTM 690 RR Quest (2013)
Ach, okay, da ist der hingewandert. Dann wird es wohl eng. ;)
Wäre es, wenn man es wollte auch möglich den Regler so zu platzieren wie RRP das für ihre Tanks vorgesehen haben?
Anhang anzeigen 95798
Wie Helmuth schon schrieb, da ist null Platz, denn genau da sitzt der untere Teil vom rechten Fronttank. Selbst das Ölnachfüllen iss ne enge fummelei…

D09F5086-A445-434C-AEA3-D8F7DEEFEA19.jpeg

48815F64-473D-4FCE-A556-1071DD1678BF.jpeg

3A088505-B90C-447F-B09E-ABA6990BA6E7.jpeg

…Der neue Kühlflüssigkeitsbehäter hat aber auch den Vorteil dass er ein bisschen größer ist. Somit ist also auch eine größere Reserve vorhanden!;)
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben