KTM 500 K4 Rotax springt nach Restauration nicht an

Mitglied seit
23 Juni 2021
Beiträge
1
KTM
EXC 300; LC4 620; 500 K4
Hallo Forum,
ich habe eine angefangene Restauration erworben und vollendet.
Es war der Rahmen bereits neu lackiert und der Motor überholt und schon eingebaut.
Nun, nach unzähligen Stunden, ist sie bereit für den Start, aber sie springt nicht an.
Vergaser ist der kleine Bing verbaut. Gemischeinstellschraube 1 Umdrehung raus, Standgas alles durchprobiert von 1 bis 4 Umdrehungen raus, tut keinen Mucks.
Zündfunke sehr kräftig vorhanden.
Markierung Polrad bei OT durchs Fenster mittig sichtbar.
Ventiltrieb ist nur oben eine Markierung vorhanden, unten nicht. Keilriemen ist montiert. Markierung Veniltrieb ist bei OT am höchsten Punkt der Motorachse, Kompression ist auch vorhanden soweit.
Ansonsten habe ich alles probiert, Starthilfespray, mit Choke, ohne Choke...
Zündkerze ist neu, ist spritfeucht, also Sprit bekommt sie.
Habt ihr noch Ideen, an was es noch liegen könnte?
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.924
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Schon mal mit ner anderen Kerze versucht?
Bekanter seine XT 500 sprang nicht an, flamm neue Kerze gewechselt gegen die alte und lief.....
 
Mitglied seit
15 März 2012
Beiträge
5
Standort
21436 Marschacht
KTM
XT600 Tenere, Moto Guzzi Mille GT
Ich würde es auch zuerst mit einer anderen Zündkerze versuchen.
Dann Ventilspiel Kontrolle, ist bei dem Rotax wichtig.
Dann Zahnriemen, eine Nut vorstellen oder zurück. Es kann nichts kaputtgehen da der Motor ein Freiläufer ist.
Wenn alles richtig eingestellt ist wird er schon anspringen!
Viel Glück
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.924
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Unten ist keine Markierung , weil die K Welle in OT stehen muß / Fixierschraube.
Mit Freiläufer ist so eine Sache / je nach Nockenwelle und mit höher verdichteten Kolben schon garnicht.
 
Mitglied seit
15 März 2012
Beiträge
5
Standort
21436 Marschacht
KTM
XT600 Tenere, Moto Guzzi Mille GT
Hier ein Foto dazu:
 

Anhänge

  • 1D9B7936-B0D3-4970-B2E3-84BEEB9BE66E.png
    1D9B7936-B0D3-4970-B2E3-84BEEB9BE66E.png
    204,2 KB · Aufrufe: 20
Mitglied seit
21 Oktober 2009
Beiträge
66
KTM
500 GS (82), 250 GS (77,79,81), 125 GS (79/80), Suzuki RM125 (78), PE175 (79)
Ist kein Problem, erst mal die KW fixieren: Unten am Gehäuse die Innensechskantschraube raus, eine längere rein und die KW etwas drehen bis man die Einfräsung erwischt hat. Dann wie oben im Bild die NW ausrichten. Wenns passt, ohne Zündkerze den Zylinder mal vom Sprit befreien (leer durchtreten). Neue Zündkerze rein, kein Gas und druff. Sollte anspringen..

Gruß,
Jozel
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben