KTM Ersatzteilsituation

Fusselhirnchen

alter Sack
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
1.318
Standort
45731
KTM
LC4 640 SM 02/05/07
Wieso zur hölle kauft man eine ölablasschaube
Na z.B. aufgrund immenser Wertsteigerung?
~10% Preiserhöhung / Jahr von KTM eh schon. Nicht mehr lieferbare Teile sicherlich das Doppelte.

Da kommt kaum eine Aktie oder Gold dran. :tada:
 
Mitglied seit
31 März 2019
Beiträge
126
KTM
620 + 640
Also für das Ge
Habe nun mal das bestellt: Edelstahlsieb 200x100mm (Grundpreis: EUR 215.-/m²) 34my Mesh 400 Edelstahlsiebgewebe in Industriequalität/Sieb Filter/ESS Mod/Stainless Steel Mesh: Amazon.de: Küche & Haushalt
Die Schraube selbst ist ja noch bestellbar.
Einen Sprengring werd ich vermutlich auch auftreiben und dann schaun wir mal, ob man so ein hochkompliziertes Teil nicht selbst "basteln" kann.

Hat wer eine Ahnung, was man beim Gitter als Kleber verwenden könnte?
Ja zum kleben Uhu plus, am besten noch nach dem Kleben bei ca. 200 Grad im Ofen backen.
Backzeit und Temperatur steht auf dem :pleasantry: Backrezept :pleasantry:drauf.
Das bringt nochmals mehrere 100% Festigkeit als bei Zimmertemperatur und spart Aushärtezeit.
Wir verwenden es im Maschinenbau direkt der Kühlemulsion und großen Scherkräften ausgesetzt, ohne Probleme.
Zur Vorbereitung sollte das Gegenstück aufgerauht werde, je mehr Riefen desto besser hält die Verbindung und klar fettfrei muß es sein.
Ausbauen kannst du aber vergessen, entweder auf 300 oder mehr Grad erhitzen oder besser schmeiß es weg.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
5.897
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003.... ...450 EXC 2003 Rally Umbau... 690 Enduro R Quest 2014
Ihr dreht alle komplett am rad. Kauft zeugs was in 100 jahren nicht kaputt wird. Wieso zur hölle kauft man eine ölablasschaube
Habe vor 3 Wochen mal Masken in Amazon gesucht. 49 Euro das Stück ................
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
5.897
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003.... ...450 EXC 2003 Rally Umbau... 690 Enduro R Quest 2014
Bei mir noch nix, denn erst heute Nachmittag erhalten. Die Nockenwellenlager sind (vermutlich von SKF) in einzelne Plastiktütchen verschweißt, aber so mit einem Aufkleber versehen:
Gruß, Ralf
Was steht auf den Lagern?
Bin schon gespannt. Meine bringt die Hellenic Post.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
5.897
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003.... ...450 EXC 2003 Rally Umbau... 690 Enduro R Quest 2014
Ja zum kleben Uhu plus, am besten noch nach dem Kleben bei ca. 200 Grad im Ofen backen.
Backzeit und Temperatur steht auf dem :pleasantry: Backrezept :pleasantry:drauf.
Das bringt nochmals mehrere 100% Festigkeit als bei Zimmertemperatur und spart Aushärtezeit.
Wir verwenden es im Maschinenbau direkt der Kühlemulsion und großen Scherkräften ausgesetzt, ohne Probleme.
Zur Vorbereitung sollte das Gegenstück aufgerauht werde, je mehr Riefen desto besser hält die Verbindung und klar fettfrei muß es sein.
Ausbauen kannst du aber vergessen, entweder auf 300 oder mehr Grad erhitzen oder besser schmeiß es weg.
Habe Uhu Plus seit Jahrzehnten im Einsatz, für Metall (passt hier eh). Allerdings habe ich ein wenig den Eindruck, die Spitze von dem Sieb sollte eher flexibel sein.
Das wirds bei Uhu Plus nicht spielen.
Es kam auch Sikaflex zur Sprache. Da gibts auch verschiedenste Sorten, ich kenn das vom Segeln und Teakdecks.
Bloß kannst mit einer Sikaflex Kartusche vermutlich 1000 solche Siebe zusammenkleben.

Naja, ist ja nicht Lebensbedrohend.
 
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
1.359
Standort
Sauerland
KTM
LC4 1992
Verstehe jetzt nicht den Hype um die Nockenwellenlager .
Jetzt komme ich wieder mit der ollen Husqvarna .
Die hatte zwei Kugellager D12/D32 mit dynamischer Tragzahl von 6,95KN je Lager für Nockenwelle samt Wasserpumpe .
Das Stinknormale Lager D20/42 hat 9,3KN und das BK2012 8,5KN.
Die oben genannten Lager tausche ich immer, wenn ich einen zu revidierenden Motor vor mir habe. Ein kaputtes ist mir jedoch noch nicht untergekommen .
Vlt reicht es ja schon die Dichtringe aus dem Lager zu nehmen....
 
Zuletzt bearbeitet:

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
5.897
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003.... ...450 EXC 2003 Rally Umbau... 690 Enduro R Quest 2014
Ist eh kein Hype aber als Optimist mit Erfahrung kaufe ich halt 2, dann habe ich 2.
Mehr ist da nicht dahinter.
Habe heute auch 2 Mikuni Ölpumpen für die 640er geliefert bekommen, die gibts eh noch weil "Mikuni".
Nun habe ich 2. Die werde ich vermutlich nie brauchen.

Andere sammeln Mädels oder Porsche, ich bin schon mit Ölablassschrauben zufrieden ... so gesehen ;-)
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
339
Standort
nahe Karlsruhe
KTM
LC4 @v 1999
Verstehe jetzt nicht den Hype um die Nockenwellenlager .
[...]

Die oben genannten Lager tausche ich immer, wenn ich einen zu revidierenden Motor vor mir habe. Ein kaputtes ist mir jedoch noch nicht untergekommen .
Ich weiß von mehreren Motoren aus dem Bereich um die Jahrtausendwende, denen genau dieses, damals offene Kugellager im laufenden Betrieb kaputt ging. Bei meinem Motor hielt es die ersten 10Mm. Da gab's erst wieder ein offenes, bis sich das mit den geschlossenen rumsprach, das ich vor einer Reise "profi"laktisch tauschte.

Es waren alles LC4, die im Reiseeinsatz waren. Ok, meine Stichprobe bei anderen war eher sehr dünn seinerzeit. Bei Afrikadurchquerern (damals Ostroute) sprach sich irgendwann rum, daß man ab Ägypten in Richtung Süden nur noch mit Motoröl 20W-60 fahren sollte, also hinten die 60 und vor dem 'W' eine möglichst große Zahl! Aber erst in Ägypten wechseln, denn das nächste Öl gab es seinerzeit erst in Nairobi. Dieses Öl stand seinerzeit nicht in der KTM-Liste. Der technische Grund soll der gewesen sein, daß nur so bei den andauernd hohen Temperaturen genügend Öl über die Steuerkette in den Kopf kommt, denn anderes ist viel zu dünnflüssig. Die Kipphebelrollen waren damals (im Reisebetrieb) (noch) unauffällig.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
5.897
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003.... ...450 EXC 2003 Rally Umbau... 690 Enduro R Quest 2014
Ich weiß von mehreren Motoren aus dem Bereich um die Jahrtausendwende, denen genau dieses, damals offene Kugellager im laufenden Betrieb kaputt ging. Bei meinem Motor hielt es die ersten 10Mm. Da gab's erst wieder ein offenes, bis sich das mit den geschlossenen rumsprach, das ich vor einer Reise "profi"laktisch tauschte.

Es waren alles LC4, die im Reiseeinsatz waren. Ok, meine Stichprobe bei anderen war eher sehr dünn seinerzeit. Bei Afrikadurchquerern (damals Ostroute) sprach sich irgendwann rum, daß man ab Ägypten in Richtung Süden nur noch mit Motoröl 20W-60 fahren sollte, also hinten die 60 und vor dem 'W' eine möglichst große Zahl! Aber erst in Ägypten wechseln, denn das nächste Öl gab es seinerzeit erst in Nairobi. Dieses Öl stand seinerzeit nicht in der KTM-Liste. Der technische Grund soll der gewesen sein, daß nur so bei den andauernd hohen Temperaturen genügend Öl über die Steuerkette in den Kopf kommt, denn anderes ist viel zu dünnflüssig. Die Kipphebelrollen waren damals (im Reisebetrieb) (noch) unauffällig.
Du machst ja Sachen ...... oder hast gemacht?

"SKF 6004-2RSH", "ITALY09", "17052S" auf dem einen, auf dem anderen "19052S".
Sonst steht nichts drauf, also insbesondere keinerlei Hinweise auf "TMB004" wie bei den NTN. Was die 5-stelligen Zahlen bedeuten, weiß ich nicht.
Vermutung: die bekommen die richtigen Lager nicht mehr her und verkaufen irgendwelche anderen, die dieselben Abmessungen haben.
@Pi x Daumen : du bist der Lager Guru. Kann man die nehmen?
 
Mitglied seit
22 Juli 2019
Beiträge
339
Standort
nahe Karlsruhe
KTM
LC4 @v 1999
Du machst ja Sachen ...... oder hast gemacht?
Nene, ich war nur ein paar Mal in Nordafrika oder hier in Europa, wo man so ein Mopped artgerecht bewegen darf. Aber ich kenne oder kannte ein paar u.a. Heidi und Bernd, die mit ihren @vs zweimal um die Welt fuhren. Deren Web-Seite ist noch erhalten. Etliche andere existieren nicht mehr. Leider. Wie die von Markus und Ellen, die mit LC8 @v und LC4 @v die Ostroute nach Kapstadt fuhren, oder die von Mark und Gerd, die zuerst gemeinsam mit je einer LC4 @v nach Kapstadt fuhren. Und weil Mark danach keine Lust auf Mitteleuropa hatte, fuhr er mit Freundin hintendrauf einmal ringsrum, d.h. zuerst nach Wladiwostok, dann weiter in Südamerika, nach Norden und zurück nach Europa. Zu zweit in den Anden auf 5000m auf einer LC4. Die haben das gemacht :) Ich erinnere mich auch an den "Kollegen" aus dem alten @v-Forum, der das Glück des richtigen Zeitpunkts (um 2006/2007) nutzte und die Runde über Tunesien, Libyen, Niger, Mali, Senegal und zurück über Marokko schaffte. Heute unvorstellbar mit einer LC4 durch Timbuktu zu fahren. Die beiden Stammtischkollegen Norbert und Jan schafften es in einer kleinen Auszeit mit drei Wochen Urlaub von Süd-Spanien nach Dakar zu kommen. Nicht die Wertungsetappen, sondern touristisch, aber trotzdem ziemlich engagiert. Oder Rainer als Australienfan mit seiner LC4 Marathon. Rund um die Adventuretreffen in Niedersolbach und in der Schweiz gab's einige weitere, die ihre LC4 @v in Island bewegten, andere auch in Australien, in Südamerika, eigentlich fast überall auf diesem Planet. Die erste Dekade dieses Jahrtausends waren Adventure-Jahre :) Nicht zu vergessen die, die mit mehr oder weniger serienmäßigen @vs Wettbewerbe fuhren wie z.B. die El Chott in Tunesien, die Tuareg-Rallye in Marokko, die Berlin-Breslau u.ä.

Fotos von meiner:
Meine durfte ein 3h-Enduro mitfahren, oder eher nur den kleinen Teil, den ich schaffte ;-)
Hier war sie auf der ersten großen Reise noch mit Alukoffern auf dem Weg nach Ksar Ghilane (Tunesien).
Hier war sie ein paar Jahre später in Mos Espa (Tunesien).
Hier hat sie zum ersten Mal die Dakar in Marokko gesehen.
Hier waren wir zur Dakar 2006 im Fahrerlager in Er Rachidia (Marokko), nachdem wir uns ein paar Wertungsetappen angeschaut hatten. Ein paar Tage zuvor fand sich dieses dekorative Foto am Erg Chebbi. Weil nach dieser Reise das Mopped so schön "gebraucht" aussah und gerade eine Messe in Karlsruhe war, stand sie auf einem Messestand als Deko.
Oder hier eine bekannte Stelle in Albanien.

Gruß, Ralf
 
Mitglied seit
25 Februar 2009
Beiträge
905
Alter
29
Standort
Bad wildungen
KTM
990 Adv 07‘,Exc 300 14‘ Sixsdays
Bei dir ist dir sammelwut noch ein bisschen ausgeprägter. Sehe das manchmal bei Kleinanzeigen;)
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
5.897
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003.... ...450 EXC 2003 Rally Umbau... 690 Enduro R Quest 2014
Auf meinen Lagern, die soeben angekommen sind, steht das:

72248FCE-80B0-4E58-8570-0747A1A71767.jpeg
EA686FD1-D6A5-4EC5-92BC-5E6A7AEA06C9.jpeg

sind das nun die „originalen“?
 
Mitglied seit
23 Oktober 2009
Beiträge
469
Standort
Rostock
KTM
KTM 540 SXC '99 / KTM 660 Rallye '96 / KTM 690 Rallye '09
Heute kamen meine:
Anhang anzeigen 81128
So sollte es aussehen.
@Yachti - das sind die Originalen

Gut, dass ich nicht im KTMShop24 bestellt hab. Ich finde es ja gut, dass sie sich um Alternativen bemühen aber es sollte schon drauf hingewiesen werden, dass es sich um eine Ersatzlieferung handelt (wurd vllt. auch gemacht?).
 

Neueste Themen

Oben