Motorklackern mit Video, LC4 620 SC, 1999

Mitglied seit
26 Februar 2021
Beiträge
78
KTM
LC4 620 SC, 1999
Die Zündkerze ist drin gewesen.
Habe jetzt auch im abgelassen en Öl ganz wenig goldene Spähne gefunden.

DSC_7052.JPGDSC_7050.JPG
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
1.034
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Jo. Das wird's Ende sein. Zerleg den Eimer.

Such schonmal die E-Mail Adresse von Lanzaroad raus und hol ein Angebot rein für Pleuel, Kolben, Zylinder. Lager bei Pi mal Daumen hier im Forum abfragen.

Auch direkt Wapu mitmachen. Und Kupplungslager, Nockenwellenlager, Getriebeeingang. Und Ölpumpe(n) genau prüfen ob Riefen zu sehen sind.

800-1000 Euronen. Dann sind bei ordentlicher Pflege und Nutzung wieder gute 40-50t km drin.
 
Mitglied seit
26 Februar 2021
Beiträge
78
KTM
LC4 620 SC, 1999
Nochmal zusammengefasst:
-Lautes Klackern oder tackern oder wie man das auch immer nennen möchte
-Messingspäne im Öl (ganz dünn, blattartig)
-normale Späne so wie silbrige Späne an den Magenten
-Polrad hat in Drehrichtung leichtes Spiel, nennt man das Rotationsspiel? Radial und axial kein fühlbares Spiel.

Die goldenen Späne können ja fast nur vom Pleuellager kommen, oder gibt es sonst noch Bauteile aus Messing? Ist diese Menge überhaupt schon kritisch? Oder hat man immer mal wieder kleine Mengen davon im Öl?

Ich bin mir unsicher wie ich jetzt weitermachen soll. Vermutlich wäre der nächste Schritt die Maschine zur Werkstatt zu bringen. Oder nochmal Öl reinfüllen und nach ein paar KM wieder nach Abrieb schauen?

Habe bereits auch diese kompletten Kurbelwellensätze inkl. Peuel entdeckt von diversen Instantsetzern, was ist davon zu halten und ist der Einbau möglich ohne den Motor auszubauen?

Besten Dank schonmal!
 
Mitglied seit
25 Februar 2009
Beiträge
1.141
Alter
30
Standort
Bad wildungen
KTM
Smcr 690 20’,990 Adv 07‘,Exc 300 14‘ Sixsdays
Kurbelwelle austauschen ohne den Motor auszubauen? Bring das Ding bitte in eine Werkstatt, und Dreh nicht eine Schraube selbst daran :aua:
 
Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
146
Standort
München
KTM
LC4 600
Öhm Motor muss dazu auf alle Fälle raus. Der muss gespaltet werden um die Kurbelwelle + Pleuel aus zu bauen.
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
1.034
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Pirateracing, Weber Metallmanufaktur, Lanzaroad, etc.

Die machen das wieder schick. Dann aber 2000 bis 2500 Teutonen einplanen.
 
Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
146
Standort
München
KTM
LC4 600
Also den Ausbau der Kurbelwelle traue ich jedem zu der nen Ratschenkasten + Polradabzieher + vielleicht nen Kupplungskorbhalter hat.
Falls du dann noch einen alten Ofen hast, bekommst sogar die meisten Lager selbst raus.
MMn. kann man da nicht viel kaputt machen.
Aber zum zusammenbauen solltest dann vielleicht doch auf eins der genannten Unternehmen zu gehen.
 
Mitglied seit
26 Februar 2021
Beiträge
78
KTM
LC4 620 SC, 1999
Weber wäre bei mir in der Nähe, da könnte ich zumindest den Motor selber vorbeibringen. Die haben Komplettangebote ab 1349€ bei ebay eingestellt.

Momentan bin ich am überlegen ob ich mir den zeitlichen und finanziellen Aufwand antun möchte. Komme die letzten Jahre vll auf 500-1000km Fahrleistung pro Jahr.
Was meint ihr, kann man bei einem Verkauf noch erzielen, wenn ich sie so wie sie ist, also mit der Fehlerbeschreibung einstelle?
Hat ca. 8000-10000km gelaufen (Tacho war manchmal Batterie leer) und einen Supermoto Umbau (Räder, Bremsen)

Schwere Entscheidung, eigentlich hänge ich an dem Ding.
 
Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
146
Standort
München
KTM
LC4 600
Supermoto mit defektem Motor unklarer km Laufleistung hm. 1000-1200€ mit Glück.
Kaufen wird so eine Moped nur jemand der sie selbst wieder aufbauen kann. Aber an Materialkosten kommt halt auch schnell mal ne Summe >800€ zusammen.

Zerlegt in Einzelteilen mit Zeit verkaufen gibt wahrscheinlich ein bissl mehr.
 
Mitglied seit
26 Februar 2021
Beiträge
78
KTM
LC4 620 SC, 1999
Also erstmal danke für eure Infos.

Jetzt ist mir beim sauber machen des Öleimers aufgefallen, dass die Späne nur im Öl goldfarben aussehen, ich habe mal 5-6 größere herausgefischt und ohne Öl sehen die silber aus... Grund zur Hoffnung, dass es sich doch nicht um einen Pleuellagerschaden handelt?
 
Mitglied seit
16 April 2020
Beiträge
52
KTM
625 SMC

Kannst dir meinen Thread auch durchlesen, vom Klackern her das gleiche Problem,
Schuld war das Pleuellager- Materialkosten gesamt ca 1100€
Lager gehören auf alle Fälle alle raus wenn der Motor offen ist und natürlich schauen das du die ganzen Späne rausbekommst.
Also waschen bzw putzen putzen putzen
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
1.034
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Mehr als 800 Euro darf sowas nicht am Stück kosten. Der neue Besitzer feuert da fix 1200-2000 Euro rein. Für 2000 Euro gibt es auch halbwegs gute die schon laufen. In Teilen lohnt sich das dann eher, bzw richtig. Hätte für eine husqy 610 dual mit Sumobefelgung und komplett defektem Motor 1700 Euro gemacht. Aber ist dann richtig Arbeit und dauert lange.

Für deine Laufleistung ist vllt. ein anderes Motorrad besser. Da du kein Rennfahrer bist mit 1000 km pro Jahr, vllt. Ne DR, oder ähnliches als Sumo. Die verkraften Standzeiten besser als der LC4 und sind auch etwas einfacher in der Pflege.
 

Yachti

spinnerter Bastler :-)
Teammitglied
Mitglied seit
19 Juni 2013
Beiträge
8.870
Standort
Tirol
KTM
640 SM Prestige 2003 450 EXC 2003 Rally Umbau 690 Enduro R Quest 2014
Dieses Spiel sagt aber eher gar nix aus. Spiel kannst auf und ab oder rein und raus messen.
Bei der großen Ölablassschraube fehlt das Sieb. Bitte nachrüsten.
 
Mitglied seit
26 Februar 2021
Beiträge
78
KTM
LC4 620 SC, 1999
Ich werde diese Woche mal oben weitermachen und den Zylinderkopf runternehmen, oder vll nur den Deckel, in der Hoffnung dass dort irgendwo das Problem liegt. Da traue ich mir zumindest zu, noch etwas selbst zu machen.
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
1.034
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Die Hoffnung stirbt zuletzt? Die Nummer ist der falsche Ansatz. Entweder zu dem Mopped den Gefallen und mach Sie auf dem richtigen Wege fit, oder geb Sie in gute Hände. Ganz oder in Teilen. Auch gute Teile zaubern bei den KTM Treibern ein Lächeln ins Gesicht.

Bei solchen Teilen im Öl wirst Du nicht den Motor mit Wunderheilungen instandsetzen, indem Du die Ventildeckel abnimmst.
 
Mitglied seit
26 Februar 2021
Beiträge
78
KTM
LC4 620 SC, 1999
Ja, die Hoffnung stirbt zuletzt ;-)
Wunderheilung erwarte ich auch nicht, aber hab bereits soviel gelesen, dass ich darauf hoffe, dass der Abrieb aus dem Bereich der Nockenwelle, Kipphebelrollen oder so kommt. Die Hoffnung habe ich auch nur weil die Späne ja doch nicht messingfarben sind, sondern nur im Öl so aussahen. Die silbernen Späne, die quasi wie Alufolie sind, können ja nach meinem Verständnis von jedem Lager kommen... Oder bin ich grad komplett auf dem Holzweg?

Wenn ich selbst nichts entdecke kommt sie wohl in die Werkstatt.
 
Mitglied seit
22 August 2016
Beiträge
521
Standort
Oberbayern
KTM
1998 Duke Last Edition Sumo Umbau
Bitte wenn der Motor zu Weber Metallmanufaktur soll, vorher die Bewertungen bei Google mal lesen. Hatte da einmal nen Motor. Nie nie wieder. Nicht mal zum putzen oder Ölwechsel machen bekommen die was von mir.
 
Mitglied seit
27 Oktober 2019
Beiträge
255
KTM
1090R, 640 Adventure
Ja, diese "Komplettpreiseangebote" bei eBay Kleinanzeigen etc. sind alle ganz nett, im Kleingedruckten steht dann meist sinngemäß "+ was sonst noch so defekt ist"
Als Laie kannst hier auch ganz schnell über den Tisch gezogen werden. War nicht hier kürzlich irgendwo einer, der das Angebot von Weber hatte über ~3200€?
Kann auch im KTM-Forum gewesen sein.

Was ich sagen will: Es fängt mit dem Preis von 1300€ an, aber nach oben ist das offen.

Der Grund, warum ich jetzt auch selber anfange meinen Motor zu revidieren/spalten/Fehlersuche, bevor ich zu einer der bekannten Adressen gehe.
 

klx

Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
1.034
Standort
539*
KTM
Keine ZZ
Ich hab bei Weber meinen 612 Zylinder machen lassen. War top. Bei Lanza habe ich dann Zylinder, Kolben, Pleuel der 620 machen lassen. Auch top.

So gehen die Erfahrungen auseinander. Ich würde aber den Motor ggf. Selber machen oder von einem Kumpel der schraubt machen lassen. Ggf. Dabei bleiben dann. Man lernt viel, es macht Spass und spart viel Geld.

Die silbernen Flocken können von Lagern kommen. Der mit den Fingern zu zerreibende Abrieb ist normal. Beides jedoch viel zu viel. Also soviel zu viel das da was fratze ist. Messingfarbener Abrieb deutet auf das Pleuel hin. Und die Brocken nochmal umso mehr. Die Geräusche würde ich vllt. auch dem Ventiltrieb zuordnen, da scheint aber trotzdem alles einmal hin zu sein. Vllt. Hört man das Pleuel nicht wegen dem Ventiltrieb.

Der Motor ist fertig! Und ich tippe eher auf 40000 - 50000 km Laufleistung. 99er Sumo mit 10k km? Glaube ich nicht. Nur wenn die erster Hand ist und der Besitzer bekannt.
 
Mitglied seit
26 Februar 2021
Beiträge
78
KTM
LC4 620 SC, 1999
Ich habe die Maschine aus erster Hand gekauft mit 3500km (was natürlich nicht stimmen muss, bei diesem Fahrradtacho) Das ist über 15 Jahre her... Da gab es aua diversen Gründen Jahre mit dreimal kurz fahren und Jahre mit mehr Betrieb. In dieser ganzen Zeit wurde außer Öl Wechsel nie etwas gemacht, weil sie einfach immer sauber gelaufen ist.
Sumo Umbau kam irgendwann von mir, davor war es ganz normal ne Enduro.
Ich hab sie auch immer warm gefahren und nie gequält.
 
Studentenheim Wiener Neustadt

Neueste Themen

Oben